Erstellt am 19. Mai 2016, 04:34

von NÖN Redaktion

Feuerwehrfahrzeug überschlug sich. Glimpfliches Ende: Mannschaftstransporter ist Totalschaden, hatte zum Glück bereits ausgedient.

 |  NOEN, BilderBox.com
Erst am Wochenende zuvor war das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr Bad Traunstein im Rahmen des Festes gesegnet worden, eine Woche später der große Schreck: Sieben Mitglieder der Wehr verunglückten am Pfingstsamstag, 14. Mai, mit dem alten Mannschaftstransporter. Dieser wurde dabei total beschädigt.

Auf nasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen

Am Samstagabend waren sieben Feuerwehrmitglieder mit dem Fahrzeug unterwegs, um vom Fest noch die letzten Werbetafeln in der Region einzusammeln.

Gegen 20.30 Uhr dann das Unglück: Der 17-jährige Lenker geriet mit dem Transporter zwischen Gutenbrunn und Bärnkopf auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern, das Heck brach aus, das Fahrzeug rutschte quer über den rechten Fahrbahnrand auf das Bankett und in weiterer Folge auf eine Böschung, wobei der Feuerwehrwagen über das Dach zur Seite fiel.

Insgesamt befanden sich neben dem Lenker noch weitere sechs Feuerwehrmänner im Fahrzeug, einer von ihnen, ein 17-Jähriger, wurde bei diesem Überschlag verletzt.

Die Feuerwehr Bad Traunstein rückte dann auch selber aus, um das total beschädigte MTF zu bergen. Alle sind froh, dass dieser Unfall zum Glück relativ glimpflich endete.