Erstellt am 12. Mai 2016, 05:24

von Martina Kramel

Feuerwehrzille wurde gesegnet. FF Purk stellte neues Gerät offiziell in Dienst und bot buntes Rahmenprogramm.

Zillensegnung in Purk: Ralf Kienastberger, Franz Fröschl, Kommandant Norbert Klaffel, Zillenpatin Daniela Klaffel, Subprior P. Franz Schuster, Kommandant-Stellvertreter Mario Kienastberger, Abschnittskommandant-Stellvertreter Christian Hobel und Franz Anthofer (v. l.).  |  NOEN, Silvia Fischer

Den Auftakt des diesjährigen Festes der Feuerwehr Purk bildete am Donnerstag, 5. Mai, die Hl. Messe in der Festhalle, bei der von den Kameraden auch der Festtag des Hl. Florians begangen wurde. Die musikalische Gestaltung übernahm der Kirchenchor Purk.

Im Anschluss an den Gottesdienst nahm Subprior P. Franz Schuster die Segnung der neuen Feuerwehrzille vor, wobei Daniela Klaffel als Patin fungierte. Nach dem Frühschoppen mit dem Musikverein Purk wurde am Nachmittag bereits zum zwölften Mal der „Floriani-Cup“ abgehalten. Der Sieg in Bronze ging an die Gruppe der FF Sperkental, das beste Ergebnis in Silber gelang der Bewerbsgruppe aus Jahrings. Die Gäste in der Festhalle wurden von „Andreas und seine Oberkrainer“ unterhalten, und beim Auftritt der Churchhill’s Line Dancer aus Himberg durften die Besucher diese Tanzform ausprobieren.

Freitagabend ging zum dritten Mal in Purk ein Riesenwuzzler-Turnier über die Bühne. Die 14 Mannschaften zeigten viel Ehrgeiz, trotzdem stand der Spaß im Vordergrund. Als Turniersieger ging „Das Wunderteam“ hervor. Am Samstag sorgte „So oder So“ auf bewährte Weise für Stimmung und eine volle Tanzfläche in der Festhalle.