Erstellt am 26. April 2016, 06:14

von NÖN Redaktion

Für spannende Bewerbe ist gesorgt. Schüler aus ganz Österreich kämpfen am Edelhof um Sieg.

Ein präziser Einsatz der Motorsäge ist bei der Staatsmeisterschaft der Waldarbeit am Edelhof gefragt.  |  NOEN, LFS EDELHOF

Die Fachschule Edelhof ist dieses Jahr der Austragungsort der Staatsmeisterschaft der Waldarbeit für Schüler der mittleren und höheren landwirtschaftlichen Schulen.

Rund 100 Jugendliche stellten sich in sechs Bewerben der Herausforderung im Kampf um den Staatsmeistertitel. „Es geht dabei vor allem um Sicherheit, Geschwindigkeit und Genauigkeit. Bei den Bewerben Fallkerb, Fäll- und Präzisionsschnitt werden diese Fähigkeiten am ersten Tag gefragt sein“, betont Direktorin Michaela Bauer.

Am zweiten Tag stehen die Disziplinen Kettenwechseln und Kombinationsschnitt auf dem Programm. Das Finale werden die zwölf besten Teilnehmer Österreichs im Astungsbewerb bestreiten. Spannende Bewerbe um den begehrten Staatsmeistertitel der Waldarbeit sind somit garantiert.

Für die Ausrichtung des Wettbewerbes zeichnen die beiden Fachlehrer Johannes Bichl und Florian Ruzicka verantwortlich.


Das Programm

  • Dienstag 3. Mai: Eröffnung 10 Uhr, Disziplinen: Fallkerb, Fällschnitt und Präzisionsschnitt.
  • Mittwoch, 4. Mai: Beginn 8 Uhr; Disziplinen: Kettenwechsel und Kombinationsschnitt; 13 Uhr: Entasten der besten zwölf Teilnehmer; 15 Uhr: Siegerehrung mit Landesrätin Barbara Schwarz.