Zwettl

Erstellt am 05. Juli 2017, 04:50

von Markus Füxl

Zwettler Stadtbücherei neu eröffnet. Die Zwettler Stadtbücherei wurde neu eröffnet. Eine moderne Ausstattung soll junge und alte Leser locken.

Neugestaltung der Zwettler Stadtbibliothek am Neuen Markt: Bezirkshauptmann Michael Widermann, Landesrat Karl Wilfing, Stadträtin Andrea Wiesmüller, Bürgermeister Herbert Prinz und Franz Preiß (hinten) sowie Bibliotheksleiter Johann Koller (vorne, r.) und die Leseratten Simone und Christof Hag feierten bei der Eröffnung.  |  M. Füxl

Die Zwettler Stadtbücherei wurde an ihrem neuen Standort mit einem großen Fest eröffnet. An der Ecke Neuer Markt 15 erstrahlt jetzt die Bibliothek in neuem Glanz und besticht mit einer modernen Innengestaltung.

Stadträtin Andrea Wiesmüller begrüßte am 29. Juni die zahlreichen Besucher, darunter auch viele junge Familien. „In ihren über 120 Jahren Bestehen haben sich die Anforderungen an die Stadtbücherei verändert“, so Wiesmüller. Diese werden jetzt mit der Neugestaltung erfüllt: Mitten in der Stadt gelegen, ist die Bibliothek gut erreichbar und barrierefrei gestaltet.

"Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden.“

Wiesmüller bedankte sich bei Büchereileiter Johann Koller für seinen Einsatz bei der Übersiedlung. Mit einem Zitat schloss Wiesmüller: „Ein Leben ohne Bücher ist wie eine Kindheit ohne Märchen, ist wie eine Jugend ohne Liebe, ist wie ein Alter ohne Frieden.“

Ähnlich lyrisch strich Landesrat Karl Wilfing die Bedeutung einer gut ausgestatteten Bibliothek heraus: „Bücher ermöglichen das Eintauchen in neue Welten. Mit ihnen kann man die Erde im Kopf bereisen.“ Als eine der ältesten Bibliotheken in Niederösterreich spreche die Bücherei in Zwettl mit der neuen Räumlichkeit alle Generationen an, so Wilfing. Er zitierte abschließend eine internationale Studie, nach der man sich am besten nicht etwa beim Fernsehen oder am Computer erhole, sondern beim Lesen.

Bücherei als Treffpunkt für Jung und Alt

Büchereileiter Johann Koller freute sich bei der Feier sichtlich über die geglückte Neugestaltung: „Danke an alle Leser, die diese Bücherei mit Leben erfüllen“, so Koller. Die Bücherei soll auch in Zukunft verstärkt als Treffpunkt für Jung und Alt betrieben werden, merkte Koller an. Mit Veranstaltungen wie der Gratisleseaktion und geplanten Lesungen möchte er inhaltliche Akzente setzen.

Schon jetzt bietet ein eigener Bereich für Jugendliteratur sowie eine Kinderabteilung Anreize für die jungen Leser. Sie können im hinteren Teil der Bibliothek auf einem Podest in den Büchern lesen. Eine kunterbunte Ausstattung sorgt dort für ein freundliches Ambiente. Im vorderen Teil lädt ein eigener Bereich zum gemütlichen Blättern in den Zeitschriften ein. Zusätzlich dazu sind in der Bibliothek mehrere Sitzsäcke verteilt.

Musikalische Untermalung von „Saxofonissimo“

Koller bedankte sich bei der Stadtgemeinde Zwettl unter Bürgermeister Herbert Prinz für die Unterstützung. 73.000 Euro hatte man in die Bibliothek investiert. Ein Danke galt auch Kollers Vorgänger Kurt Harrauer, unter dessen langjähriger Tätigkeit der Bestand der Bücherei von 10.000 Medien auf 16.000 angestiegen war.

Während des offiziellen Teils untermalte das Quartett „Saxofonissimo“ die Veranstaltung musikalisch. Im Anschluss fand für die Kleinsten ein Kinderschminken statt. Ballonkünstler Manfred Zwettler sorgte bei den jungen Besuchern für Begeisterung.

Umfrage beendet

  • Gehst du regelmäßig in eine Bücherei?