Erstellt am 16. September 2015, 06:17

von René Denk

Bald gibt es mehr Platz. Im Oktober sollen die Adaptierungs- und Erweiterungsarbeiten in Gutenbrunn starten.

Auf den Ausbau und die Sanierung des Kindergartengebäudes in Gutenbrunn freuen sich Kindergartenleiterin Heidelinde Aigner, Kindergartenbetreuerin Anita Strohmaier und Bürgermeisterin Adelheid Ebner. Sie zeigen auf die Stelle, wo der Zubau kommen soll.  |  NOEN, René Denk

1980 wurde der eingruppige Kindergarten der Gemeinde gebaut und im Verlauf der Jahre einige Male adaptiert. Jetzt wird das Gebäude saniert und ausgebaut. 

Bürgermeisterin Adelheid Ebner freut sich, dass damit die NÖ-Kinderbetreuung für Kinder von null bis zwölf Jahren in der Gemeinde angeboten werden kann, wofür jetzt im Kindergartengebäude Räume geschaffen werden. „Der neue Schlossbesitzer Igor Sukhanov hat uns über 700 Quadratmeter Grund für einen Kindergartenzubau von rund 180 m geschenkt“, ist Bürgermeisterin Ebner dankbar. Nach 35 Jahren und somit geänderten Anforderungen hätte man zudem alleine schon für den Kindergarten mehr Platz benötigt.

Kindergarten soll barrierefrei werden

Der Altbestand wird vorwiegend für das neue Kindernest adaptiert. Personalraum, ein weiterer Bewegungsraum, Abstellräume und ein neuer Sanitärbereich sollen geschaffen werden. Weiters soll der Kindergarten dann barrierefrei zugänglich sein. Baubeginn soll Anfang Oktober sein. Sofern das Wetter es zulässt, werden Rohbau und Dacheindeckung noch heuer über die Bühne gehen.

Die Arbeitsvergaben wurden teilweise schon in der Gemeinderatssitzung beschlossen. So wurden die Baumeisterarbeiten (Firma Wagner, Schönbach) um 180.000 Euro, die Zimmermannsarbeiten (Firma Drascher, Pöggstall) um 58.000 Euro und die Spenglerarbeiten (Firma Böhm, Ottenschlag) um 47.000 Euro bereits vergeben.

Die Bürgermeisterin schätzt, dass sich die gesamten Projektkosten auf rund 570.000 Euro belaufen werden, wobei Ebner von einer hohen Landesförderung ausgeht.