Zwettl

Erstellt am 29. August 2016, 12:11

von NÖN Redaktion

41 starten im Lagerhaus durch. Zahlreiche neue Lehrlinge begannen im Lagerhaus Zwettl ihre Ausbildung und wurden nun gemeinsam mit ihren Eltern in das Unternehmen „eingeführt“.

Die Lagerhaus Führungskräfte mit den neuen Lehrlingen: Niklas Atteneder, Manuel Bauer, Florian Bauer, Michael Bauer, Christoph Bittermann, Georg Blauensteiner, Fabian Doppler, Christian Ederer, Christian Einfalt, Daniel Fichtinger, Klaus Gattringer, Michael Greßl, René Gschiel, Bernhard Hahn, Thomas Haider, Fabian Haslinger, Tim Hofmann, Stefan Holzmüller, Lukas Hörmann, Christoph Huber, Alexander Kapeller, Christoph Kirchner, Daniel Kittenberger, Tobias Koppensteiner, Klaus Mayer, David Müller, Nicolas Ormian, Michael Preiser, Robert Rauch, Clemens Riedl, Thomas Salzer, Emilia Schindler, Lukas Schnabl, Lukas Schwaiger, Philip Schwarz, Michael Sinhuber, Sebastian Volek, Bernhard Wally, Jonas Weissinger und Melissa Woldrich (nicht am Bild Fabian Bertignol, Nicolas Ormian).  |  Raiffeisen Lagerhaus

In dreizehn verschiedenen Lehrberufen starteten diesen Sommer einundvierzig Lehrlinge im Lagerhaus Zwettl ihre berufliche Karriere. Beim gemeinsamen Informationsabend mit Führungskräften und Eltern lernten sie ihren Arbeitgeber als „Die Kraft am Land“ kennen.

Am 26. August lud das Lagerhaus Zwettl die neuen Lehrlinge und deren Eltern zum Informationsabend ein. Zu Beginn stand ein gemeinsamer Betriebsrundgang auf dem Programm. Die Teilnehmer lernten die vielfältigen Geschäftsbereiche außerhalb der eigenen Abteilungen kennen.

Im Anschluss informierten Obmann Erich Fuchs und Geschäftsführer Stellvertreter Gerhard Haffert über die Philosophie des Unternehmens und die Bedeutung der Lehrlingsausbildung für das Lagerhaus Zwettl. „Für ausgezeichnete Leistungen in der Berufsschule oder bei Lehrlingswettbewerben gibt es zusätzliche Prämien für unsere Lehrlinge,“ so Haffert.

Marketingleiter Herbert Auer stellte das Lagerhaus-Bildungsprogramm vor. Zusätzlich zur fachlichen Ausbildung erwartet die Lehrlinge ein dreistufiges Programm zur Persönlichkeitsentwicklung.

Zweitägige Seminare in den ersten drei Lehrjahren sind das zentrale Element dieser zusätzlichen Ausbildung. Diese Seminare werden von geschulten Jugendtrainern geleitet und beschäftigen sich u.a. mit Kommunikation und Kundenumgang.

Betriebsärztin Biserka Dangl und Sicherheitsbeauftragter Herbert Schießwald informierten zu den Themen Arbeitsmedizin und Arbeitssicherheit. Nach den Vorträgen gab es einen regen Austausch zwischen Lehrlingen, Eltern und Führungskräften.

Die Veranstaltung schafft eine hervorragende Basis für die erfolgreiche Lehrausbildung.