Erstellt am 08. Juni 2016, 04:35

Kindergartendirektorin: „Zeit für ein Danke!“. Gemeinde Waldhausen verlieh der langjährigen Kindergartendirektorin Rosa Golob-Fichtinger die Goldene Ehrennadel.

 |  NOEN, Brigitte Lassmann-Moser
„Es ist Zeit für ein Danke“, so Bürgermeister Christian Seper. Deshalb lud die Gemeinde Waldhausen am Donnerstag, 2. Juni, zu einer Feier ein, um die langjährige Kindergartendirektorin Rosa Golob-Fichtinger gebührend zu verabschieden.

Es war eine herzliche, familiäre Feier in der Mehrzweckhalle, an der neben den Kindergartenkindern, dem Betreuungsteam, den Eltern – viele von ihnen waren einst selber „Kinder“ von Rosa Golob-Fichtinger –, und Gemeindevertretern auch zahlreiche Ehrengäste teilnahmen.

Über 42 Jahre lenkte Golob-Fichtinger die Geschicke des Kindergartens, erst in Obernondorf, später in Waldhausen, fast fünf Bürgermeister hat sie in dieser Zeit „verbraucht“: die Altbürgermeister Erich Mayer, Josef Auer und Franz Häusler (Franz Binder konnte leider nicht teilnehmen) sowie der amtierende Christian Seper steuerten dann auch sehr persönliche Erinnerungen bei.

Kinder gestalteten die Feier

Kindergartenreferent Günther Weissinger hielt einen Rückblick auf die Geschichte des Kindergartens und rechnete aus, dass Rosa Golob-Fichtinger an die 1.000 Kinder aus der Gemeinde betreut hat. „Wir waren nicht immer einer Meinung, haben aber doch immer einen Konsens gefunden“, so Weissinger.

Die ehemalige Kindergarteninspektorin Renate Weiß hob die „Hand zur Kreativität“ der langjährigen Direktorin hervor. „Du hast aus dem Kindergarten ein Schmuckkästchen gemacht – bunt und für die Kinder ansprechend.“ Sie habe dem Kindergarten einen „unvergleichlichen Stempel aufgedrückt“, meinte Bezirkshauptmann Michael Widermann und betonte ihre Handschlagqualität sowie ihren besonderen Einsatz, der sie oft zur „rosa Löwin“ habe werden lassen.


Seitens des Kindergartenteams – Nachfolgerin Martina Volek-Graf, Marlene Robl, Brigitte Hofmann, Edith Louda und Margit Wögerer – gab es als Abschiedsgeschenk ein Insektenhotel (natürlich in Golob-Fichtingers Lieblingsfarbe Rosa und mit vier „Sternen“), Günther Weissinger und Thomas Wagner überreichten namens der ehemaligen Kindergarten-Kinder eine Portfolio-Mappe mit vielen Erinnerungen, Amtsleiter Franz Strabler dankte namens der Gemeindebediensteten und Doris Hofmann, Gerda Redl und Sylvia Mayer für die Kolleginnen: „Wir sind durch eine sehr, sehr gute Schule gegangen!“ Die Gemeinde schlussendlich verlieh Rosa Golob-Fichtinger für ihre langjährigen Verdienste die Goldene Ehrennadel.

Die Kinder gestalteten die Feier mit sehr persönlichen Lied- und Gedichtvorträgen, darunter ein „Fan-Song“, Rosa Golob-Fichtinger dankte jedem einzelnen mit einem kleinen Geschenk – und einem Duft (einem Spritzer Parfüm), ihrem legendären Dank für‘s Bravsein.