Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:53

von René Denk

Alleinstellung wurde erkannt!. René Denk über die Investition der Stadt in die Kunsteisbahn.

Einen sechsstelligen Betrag wird die Stadtgemeinde Zwettl für die Sanierung der Kältetechnik aufbringen. Ein mutiger und absolut richtiger Schritt.
Die Bezirksstadt Zwettl besitzt bereits jetzt ein Alleinstellungsmerkmal im Waldviertel, schließt man Krems aus. Denn in dieser Größe gibt es in unserem Viertel nirgends eine Kunsteisbahn. In Schrems gibt es eine Fläche, die für alle Eisläufer, die ihr Hobby noch annähernd als Sport sehen, absolut uninteressant ist. Und Gars am Kamp ist aus Groß Gerungser, Ottenschläger, aber auch Zwettler Sicht doch schon sehr weit weg vom Schuss.

In Waidhofen gibt es Bemühungen, wieder eine Eisfläche zu bieten. Derzeit sieht es dort aber so aus, dass eine sehr kleine Kunsteisbahn entstehen wird, sofern überhaupt dort noch einmal eine kommt.
Zwettl hat das Glück, einen guten Platz für die Kunsteisbahn zu haben und vor allem: einen Verein, der ihn betreut! Die Stadtväter haben dieses Alleinstellungsmerkmal erkannt und setzen darauf. So bietet eine Stadt ein Mehr an Lebensqualität und ist attraktiver.