Erstellt am 02. Dezember 2015, 05:03

von Christopher Eckl

Dieser Stress ist unnötig.

Hallenfußball, Futsal-Meisterschaft, Volleyball, Ski nordisch, Eishockey – die stillste Zeit des Jahres war im Bezirk einmal sportlich ereignisreich und laut. Dass dem nun nicht mehr ganz so ist, hat viele Gründe. Vorweg: Viel schlimmer wäre die Situation, wenn die Zwettler Sporthalle nicht adaptiert worden wäre und die Volleyball-Herren, wie angedroht, den Spielbetrieb eingestellt hätten. Aufgrund des Umbaus müssen nun die Hallenfußballturniere ein Jahr pausieren. Das ist unvermeidbar. Die Futsal-Meisterschaft der JHG Waldviertel wird nicht ausgetragen, weil sich zu wenig Nachwuchsteams angemeldet haben. Das ist ebenso bedenklich wie traurig. Auch nicht gerade fröhlich stimmt ein Blick zum Eishockey. Die SG Krems/Zwettl macht im Grunddurchgang nur noch drei Mal in der Bezirkshauptstadt halt. Zu wenig, um eine echte Fan-Beziehung aufrecht zu erhalten.

Umso unverständlicher sind die Ansetzungen am Samstag. Innerhalb einer Stunde greifen wenige hundert Meter Luftlinie voneinander entfernt die Bundesliga-Volleyballer und die Eishockey-Cracks ins Geschehen ein. Ein Mehr an terminlicher Absprache wäre wünschenswert. So beschert man den Sportinteressenten in einer ruhigen Zeit unnötigen Stress.