Erstellt am 20. April 2017, 13:13

von Michael Salzer

Frohe Ostern für Bezirksteams!. Michael Salzer über Erfolge der Spitzenteams und Probleme in der 1. Klasse.

Die Zwettler Bezirksteams blicken auf ein äußerst erfolgreiches Osterwochenende zurück. Der SC Zwettl hat mit dem knappen Auswärtssieg in Waidhofen/Thaya satte neun Punkte in zehn Tagen erobert, ist nun wieder die unangefochtene Nummer eins in der Hauptgruppe Waldviertel. Die Waidhofner müssen zähneknirschend zur Kenntnis nehmen, dass letztendlich im Fußball auf allen Ebenen – und noch mehr in ausgeglichenen Spielen – nur die Effizienz zählt.

In der Gebietsliga NW/WV lief alles optimal für Schweiggers: Weißenkirchen, der schärfste Kontrahent im Titelrennen, wurde klar bezwungen. Dahinter knickten die Altenwörther erstmals im Frühjahr ein (1:2 gegen Röschitz). Gejubelt wurde am Gerungser Kreuzberg über den ersten Sieg unter Neo-Trainer Josef Sacha – damit sollte die Trendwende im Frühjahr vollzogen sein.

Mega-spannend bleibt‘s in der 1. Klasse Waldviertel. Für alle vier Vertreter aus dem Süden des Bezirks allerdings nur am Tabellenende. Gewonnen hat am langen Wochenende nur der SV Waldhausen. Jetzt müssen auch die Lokalrivalen ordentlich Gas geben, ansonsten droht der bittere Abgang in die 2. Klasse.