Erstellt am 20. April 2016, 05:34

von Brigitte Lassmann-Moser

Gesundheit, ein sensibles Thema. Brigitte Lassmann-Moser über den Kampf um das Notarzteinsatzfahrzeug Groß Gerungs.

Das Land hat die Notfallversorgung EU-weit neu ausgeschrieben. Das heißt, jede Privatorganisation, ob aus dem Inland oder dem Ausland, kann sich darum bewerben und den Zuschlag erhalten. Diese geplante Neuordnung der Rettungsregionen ruft nun die Bürgermeister in der Region auf den Plan: Sie sehen den NEF-Standort Groß Gerungs gefährdet und haben eine Resolution verfasst und unterschrieben, in der sie Landespolitiker um Unterstützung bitten.

Wie sehr das Thema nicht nur die Kommunalpolitiker, sondern auch die Bevölkerung bewegt, zeigte die Tatsache, dass der Sitzungssaal im Gerungser Rathaus bei der Unterzeichnung der Resolution gesteckt voll war und besorgte Bürger in ihren Wortmeldungen fast schon gebremst werden mussten. Der Gesundheitsbereich ist halt ein sehr sensibles Thema.

Aber noch läuft die Ausschreibung und es steht auch noch lange kein neuer Betreiber fest. Erst wenn es einen solchen gibt, wird man konkret über einzelne Standorte verhandeln können. Bis dahin ist Geduld gefragt.

b.lassmann@noen.at