Zwettl

Erstellt am 06. Juli 2016, 05:58

von René Denk

Der Verein sollte sich schämen!. René Denk über Vereine, die ein gewisses Niveau an den Tag legen sollten.

Vereine sind ein wesentlicher Eckpfeiler unserer Gesellschaft. Der Verein Kolibri agiert aber alles andere als vorbildhaft - er schadet Firmen und gefährdet Arbeitsplätze. Kolibri tritt gegen die neue „Recycling-Baustoffverordnung“ auf, die zum Beispiel die schwermetallhaltige Schlackenverarbeitung beim Straßenbau erlaubt.

Das ist okay. Was allerdings inakzeptabel ist, sind die Anschuldigungen in Form eines offenen Briefes, der Firmen und das Land anschwärzt. Hätte man versucht, diese Anschuldigungen, die vor allem in nicht zu beweisenden Annahmen und Folgerungen formuliert wurden, zu verifizieren, wäre man schnell draufgekommen, dass sie Blödsinn sind: Wenn das Land mit der bauausführenden Firma vertraglich festhält, dass keine Schlacke zum Einsatz kommen darf, wird diese Kritik schnell zur Farce.

Vermutlich ringt Kolibri darum, bekannter zu werden - 2.660 „Likes“ auf Facebook sind für einen Wiener Verein nicht gerade viel. Diese Methode ist jedoch beschämend. Gerade Vereine sollten sich nicht auf dieses Niveau begeben, denn sie sind in Österreich gesellschaftlich begünstigt.