Erstellt am 12. Oktober 2016, 05:06

von Brigitte Lassmann-Moser

Gute Idee fand nur geringes Echo. Brigitte Lassmann-Moser über den Besuch des Landestheaters in Zwettl.

Mit einer ungewöhnlichen Aktion lässt das Landestheater aufhorchen: Dessen neue Intendantin Marie Rötzer wartet nicht, dass das Publikum den Weg nach St. Pölten findet, sie macht sich auf den Weg zum Publikum, um die Werbetrommel zu rühren. Leider war die Veranstaltung in Zwettl nicht sehr gut besucht, nicht einmal drei Handvoll Interessierte waren gekommen. Die Konkurrenz der jubilierenden Stadtbücherei war anscheinend zu groß.

Für viele Kulturinteressierte ist es eine Selbstverständlichkeit, nach Wien ins Theater oder in die Oper zu fahren. Dass aber mit dem Theater in der Landeshauptstadt Gutes noch näher liegt, ist vielen vielleicht gar nicht bewusst. Insofern ist Rötzers Idee eine sehr gute.

Weniger gut kam bei den wenigen, die gekommen waren, ihre Frage an, ob man vielleicht schon von Krimiautor Alfred Komarek gehört habe. Nun, dieser war bereits mehrfach in der Region Zwettl zu Gast. Und wer ihn da nicht getroffen hat, kennt ihn zumindest aus dem Fernsehen. Solche kulturellen Hinterwäldler sind wir also auch wieder nicht, liebe Frau Rötzer.