Erstellt am 04. Januar 2018, 05:13

von René Denk

Konzepte müssen Sinn machen. René Denk über den Landtagswahlkampf, bei dem im Bezirk die Themen nicht ausgehen.

In gut drei Wochen werden die Landtagswahlen geschlagen sein. Als Bürger kann man sich gerade im Zwettler Bezirk einen sauberen Wahlkampf erwarten.

Warum? Weil es genug ernste und wichtige Themen gibt, die die Parteien aufgreifen können. Die Infrastruktur am Land ist ausgedünnt und es gab bis zum Schwenk von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner keine besonderen Anstalten, um hier dagegen aufzutreten.

Dabei ist eine hochrangige Straße nach Wien sicher die wichtigste Forderung, die das Walviertel (geeint!) haben muss. Denn nur sie bringt die nötige Wertschöpfung, die die Region dringend braucht.

Aber es braucht auch für das Waldviertel sinnvolle Konzepte beim öffentlichen Verkehr, die alleinige Forderung nach Öffis ist hier viel zu wenig. Das Land nimmt hier viel Geld in die Hand, um große Busse fast leer herumfahren zu lassen. Warum? Weil es signalisieren will, dass wir hier nicht alleine gelassen werden. Hinter der Forderung nach öffentlichem Verkehr muss unbedingt auch ein innovatives Konzept stehen, das die Chance hat, angenommen zu werden.