Erstellt am 27. Januar 2016, 05:08

von Brigitte Lassmann-Moser

Lieber drei Mal hinschauen…. Brigitte Lassmann-Moser über Vorteile und Nachteile von „social media“.

Die sogenannten „social media“ (soziale Medien) wie Facebook, Twitter & Co. sind aus dem täglichen Leben (fast) nicht mehr wegzudenken. Nicht nur die junge Generation nützt diese Kommunikationsmöglichkeit, auch immer mehr Institutionen, Firmen etc. machen sich diese Informationstechnologie zunutze. So hat sich etwa auch das Stift Zwettl mit den Stiften Altenburg und Geras anlässlich des „Jahres der Orden“, das jetzt zu Ende geht, zu einem gemeinsamen Facebook-Auftritt zusammengeschlossen.

Dass diese „social media“ aber auch Gefahren bergen – von Mobbing bis zu gefälschten Profilen – ist hinlänglich bekannt. Dass Gauner jetzt aber auch die Namen, die nur geringfügig verändert wurden, und Fotos von bekannten Personen im persönlichen Umfeld verwenden, ist doch eher neu. Und die Gefahr, darauf hereinzufallen, deshalb umso größer.

Daher wird es immer wichtiger, bei allen positiven Effekten, die „social media“ haben, die Vorsicht nie außer acht zu lassen und lieber drei Mal hinzuschauen, bevor man sich mit einem falschen Freund verbündet.