Erstellt am 31. März 2016, 06:34

von René Denk

Müllentsorgung bei Verursacher.... René Denk über ehrenamtliche Arbeit und hirnlose Autofahrer.

Beim Vandalenakt oder Lausbubenstreich – wie immer man das sehen will – bei Arbesbach entstand ein Schaden von 1.000 Euro. Das ist keine gravierende Summe, aber jeder Steuerzahler zahlt dafür. Das muss nicht sein.

Viel mehr Geld würde die Säuberung unserer Natur und unserer Landschaft verursachen, gäbe es nicht die zahlreichen Freiwilligen, die sich jetzt im Frühjahr ehrenamtlich wieder in den Dienst der guten Sache stellen. Gewissen- oder gedankenlose Autofahrer schmeißen alles Mögliche beim Fenster hinaus. Das geht von Essenssackerln über Flaschen bis hin zu hirnlos und idiotisch entsorgten Problemstoffen, wie Batterien. Aber auch Windeln für Babies und Erwachsene oder Dessous sind in der „Fundgrube“.

Dass Menschen unsere Umwelt und unser Landschaftsbild sauber halten, ist vorbildlich und man muss ihnen einen großen Dank aussprechen. Und ich könnte ihnen auch nicht den Wunsch verdenken, einem Autofahrer, der hirnlos Müll beim Fenster hinaus schmeißt, eine Ladung desselben daheim in den Garten zu kippen...