Erstellt am 08. September 2015, 08:46

von Michael Salzer

Nur ein Team reisst aus. Michael Salzer über die starke Gesamtleistung der Fußball-Bezirksteams.

Die erste Zwischenbilanz der Zwettler Bezirksteams in der neuen Saison könnte kaum positiver sein: Der SC Zwettl hat vier von fünf Spielen gewonnen, liegt punktegleich mit dem Titelkandidaten aus Kottingbrunn auf Rang drei. Welch ein Luxus: Das größte Problem, das Erfolgstrainer Ljubo Petrovic zurzeit hat, ist die Zufriedenheit in den eigenen Reihen...

In der Gebietsliga Nordwest/ Waldviertel haben sich die „Highlander“ aus Groß Gerungs vom Abgang ihres langjährigen Übungsleiters Vladimir Primus erholt, sind sogar erfolgreicher denn je zuvor unterwegs: Nach der langen Durststrecke im Frühjahr wurde der zweite Heimsieg unter Coach Ante Plazibat gleich mit der Tabellenführung belohnt. Primus wiederum bog mit dem USC Schweiggers den Vizemeister aus Rehberg (1:0), folgt mit einem Zähler Rückstand auf Rang zwei.

Von solchen Erfolgen können die Bezirksvertreter in der 1. Klasse Waldviertel derzeit nur träumen: Vier Teams haben in vier Runden insgesamt nur vier Siege eingefahren. Vor allem im Fall Sallingberg sind die schlimmsten Befürchtungen wahr geworden: null Punkte, 1:13 Tore. Das beinharte Match Kicker gegen Funktionäre hat zum totalen Exodus, in weiterer Folge zum aktuellen Debakel für den Verein geführt.