Zwettl

Erstellt am 20. Juli 2016, 05:09

von Christopher Eckl

Ein kleines Groß Gerungs. Christopher Eckl über die Rappottensteiner Sommertransfers.

Der Titel „Transferkönig“ geht diesmal eindeutig nach Rappottenstein. Beim USC jagte unter der Führung von Sportleiter Wolfgang Eichberger in den vergangenen Wochen ein Coup den anderen. Mit Tobias Mittag, Jaroslav Ludacka und Thomas Zeilinger kamen Top-Verstärkungen.

Die drei Akteure ergeben gemeinsam mit Spielertrainer Mario Reicher ein kleines Groß Gerungs. Alle vier haben am Kreuzberg gemeinsam gespielt, waren unter anderem Mitglied des 1. Klasse-Meisterteams 2012. Eines Teams, das Reicher erst kürzlich in einer persönlichen Rückschau als „überdrüber“ bezeichnete. Das alles (im Frühjahr) unter Trainer – erraten: Wolfgang Eichberger.

Trotz aller Euphorie hat das Transferprogramm des USC einen Pferdefuß. Der liegt in der Defensive. Schließlich musste Josef Sacha, Chef der zweitbesten Abwehr der Vorsaison, das Hochland verlassen. Es kann trotzdem was werden mit dem Aufstieg. Wenn ein Team in der „Süd“ einen solchen Abgang intern kompensieren kann, ist es die Reicher-Truppe. Aufgrund jahrelanger, konsequenter Nachwuchsarbeit verfügt man dort nun über ein tolles Reservoir an Talenten. In dieser Hinsicht ist Rappottenstein ebenfalls ein kleines Groß Gerungs. Und vielleicht am Saisonende in der Tabelle auch überdrüber.