Erstellt am 29. September 2015, 08:58

von Brigitte Lassmann-Moser

Über‘s Ziel geschossen. Brigitte Lassmann-Moser über die Anzeige gegen die „Brachoiderparty“.

Fairness für die Gastronomie – das will das „Bündnis der Gastronomie Österreichs“, kurz BDGA – und zeigte deshalb laufend Festveranstalter bei der Gewerbebehörde an.

Jetzt traf es die Veranstalter der legendären „Brachoiderparty“ in Waldhausen, die dortige Jugend. Die Aufregung über die Anzeige – übrigens laut Bezirkshauptmann nicht die erste im Bezirk– war natürlich groß. Aber es gibt ein Happy-End: Laut Bezirksbehörde spricht nichts gegen die Abhaltung dieser Traditionsveranstaltung, die immerhin bereits zum 17. Mal stattfindet. Zeit und Geld, die in die Vorbereitungsarbeiten investiert wurden, wurden also nicht umsonst investiert.

Natürlich versteht man die Gastronomen, versteht deren Wunsch, dass der Wildwuchs an Veranstaltungen eingedämmt wird, dass Vereinsfeste besser reguliert und mehr kontrolliert werden. Aber man kann auch über‘s Ziel hinausschießen. Nicht jeder Jugendverein hängt sich die Gemeinnützigkeit nur als Deckmäntelchen um, um dann die Festeinnahmen zu versaufen. Deshalb ist es wichtig, dass auch solche Anzeigen genau kontrolliert werden. Es ist halt eine Gratwanderung.