Erstellt am 25. November 2015, 05:08

von René Denk

Von Wildpferden und Einhörnern.... René Denk über Grüne Ideen zum Truppenübungsplatz.


Der Bezirk Zwettl und überhaupt das gesamte Waldviertel zeichnen sich durch das Freiwilligenwesen aus - durch die Bereitschaft, ehrenamtlich für die Gesellschaft etwas zu tun. Dadurch ist unsere Region überhaupt noch so lebenswert.

Mit dem nächsten Naturpark im Waldviertel, den der Bezirkssprecher der Grünen, Andreas Piringer, am Truppenübungsplatz Allentsteig installieren will, wird genau diese Freiwilligkeit wieder gefordert, denn Arbeitsplätze werden kaum durch eine solche Initiative geschaffen werden, blickt man nur auf andere Naturparks im Waldviertel. Auch erscheint logisch, dass der Truppenübungsplatz bei der Drittelung der Fläche Arbeitsplätze einbüßen wird, die man im Waldviertel so sehr braucht.

Man sollte hier Realismus vor Idealismus stellen, wie auch bei der Idee, Wildpferde anzusiedeln. Denn: „Realistisch betrachtet“ müsste man am Truppenübungsplatz Einhörner ansiedeln, nur so könnte man - wenn überhaupt! - erreichen, eine namhafte Anzahl an Arbeitsplätzen mit einem Waldviertler Naturpark zu schaffen.