Erstellt am 16. November 2015, 19:18

von Doris Haidvogl-Wally

Lachen mit „4/4 gsang“. Männerquartett gastierte auf Einladung des Musikvereins Großhaselbach im Waldviertel und amüsierte das Publikum.

Maria Weber, Lucas Döller, Theresa Pömmer, Magdalena Marchsteiner, Obmann Erwin Franta (vorne v.l.), Kapellmeister Josef Weber, Gemeinderat Reinhard Poppinger, Jasmin Gari, Miriam Mugli, Obmann-Stellvertreter Martin Lampeitl und Pfarrer Friedrich Mikesch (dahinter v.l.)amüsierten sich bestens beim Auftritt der Musik-Kabarettgruppe „4/4gsang“.  |  NOEN, Doris Haidvogl-Wally

Viel gelacht wurde am Samstag, dem 14. November, beim Auftritt der Musik-Kabarettgruppe „4/4 gsang“ im Musikhaus.

Erwin Franta, Obmann des Musikvereines, begrüßte alle Besucher und wünschte „einen herrlichen Abend und viel Vergnügen“. Günther Haschner, Christian Müller, Alfred Hertlein-Zederbauer und Roman Poindl, allesamt aus dem Raum Herzogenburg, stehen bereits seit 2001 gemeinsam auf der Bühne und präsentierten nach nunmehr fünfjähriger Pause ihre Programm „Revival“.

Politiker aufs Korn genommen

Schon ab dem ersten Lied bezogen sie das Publikum in ihre Show mit ein: Es wurde geklatscht, mit den Füßen gestampft und mitgesungen. Gesungen wurden bekannte Lieder, die mit eigenen Texten versehen wurden, a cappella oder in Begleitung mit Keyboard, Akkordeon und Harmonika. Auf lustige Art und Weise wurden die Politiker aufs Korn genommen, das Bundesheer und die Feuerwehr.

Geklagt wurde über den täglichen Kampf gegen überschüssige Kilos auf der Waage, unerfüllte Liebesverlangen und Urlaubsfreuden und dem ewigen Überschuss an Tupperware, jedoch immer mit einem Lachen im Gesicht und einem Schmäh auf den Lippen. Zum Nachdenken regten Themen wie die Kampfhunde-Problematik und die Auswirkungen von Alkoholproblemen an.

Ein Highlight waren Parodien der bekannten Ohrwürmer „Fang das Licht“ sowie „I am from Austria“, bei welchen die Besucher viel zu lachen hatten.
Fazit: Es war ein wirklich amüsanter Abend!