Erstellt am 17. März 2016, 05:04

Leberkäse und Strapse. Die Theatergruppe Schwarzenau steht auch heuer wieder mit einer unterhaltsamen Komödie auf der Bühne.

Die Schauspieler Sandra Neuwirth, Pepi Garschall, Andreas Göth, Andrea Rosenbusch, Michele Kloiber, Alessandro Kloiber, Tanja Nechwatal, Lieselotte Baumgartner, Hermann Decker, Nobert Neuwirth, Maria Lisy und Isabella Decker nach der Theaterpremiere.  |  NOEN, Foto: NÖN
Für die Theatergruppe Schwarzenau begann Freitag, 4. März, mit der Premiere – mit Sektempfang – des Lustspiels in drei Akten „Leberkäse und rote Strapse“ von Regina Rösch die heurige Theatersaison.

Auch in der heurigen Saison steht die Theatergruppe rund um Regisseurin Isabella Decker wieder mit einer unterhaltsamen, lustigen Komödie auf der Bühne des Johann Böhm-Saales. Erstmals treten die Akteure gleichzeitig auf zwei Bühnen auf, für die Besucher ist deshalb höchste Konzentration gefordert.

Die Komödie ist sehr lebendig, ein Kostümwechsel ist dreimal notwendig, und auch die Bühne muss im Laufe des Theaterabends umgebaut werden. Es ist eine sehr anspruchsvolle Komödie, trotzdem sind die Schauspieler textsicher, können sich wunderbar und amüsant auch im Kauderwelsch der italienischen Sprache ausdrücken.

Laienschauspieler hervorragend vorbereitet

Toll spielt wieder Sandra Neuwirth in ihrer unverkennbaren sprachlichen Ausdrucksform, Pepi Garschall als ein klein wenig korrupter Finanzbeamter, Hermann Decker, dessen löchrige Socken auch schon bessere Zeiten gesehen haben. Auch Andreas Göth und Alessandro Kloiber zeigen sich als routinierte Schauspieler.

Für die Würze und den Flair beim Besuch im roten Milieu sorgen die Damen Tanja Nechwatal, Lieselotte Baumgartner und Andrea Rosenbusch. Michele Kloiber als attraktive Barfrau ist ein Gewinn für das gesamte Bühnenbild. Die gute Seele Maria Lisy als Souffleuse ist immer wachsam und unterstützt bei Bedarf blitzschnell. Hier zeigt sich eine professionelle Gruppe, die ihre Rollen besten beherrscht.

Isabella Decker hat ihre Laienschauspieler hervorragend vorbereitet. Gemeinsam tragen sie zum Erfolg bei. Anhaltender Applaus zeigte dann auch die Begeisterung der Besucher, über den sich die Schauspieler sehr freuten.

Gespielt wird noch am Freitag, 18. März, und am Samstag, 19. März, um 20 Uhr. Karten-Reservierung unter 0660-4090355, täglich von 18 bis 20 Uhr. „Der Kartenvorverkauf läuft besonders gut“, so Regisseurin Isabella Decker. „Dies ist eine Bestätigung der richtigen Auswahl des Theaterstückes und der Beliebtheit der Truppe.“