Groß Gerungs

Erstellt am 17. Mai 2017, 10:52

Feier in Groß Gerungs: „Wir sind Staatsmeister!“. Die erfolgreiche Magdalena Eschelmüller stand im Mittelpunkt eines feierlichen Abends im Herz-Kreislauf-Zentrum Groß Gerungs.

Am liebsten würde er sie klonen – Fritz Weber, Geschäftsführer des Herz-Kreislauf-Zentrums Groß Gerungs, „seine“ Staatsmeisterin Magdalena Eschelmüller.

Aus Wertschätzung für den Erfolg des Lehrlings lud die Unternehmensleitung am Donnerstag, 11. Mai, unter dem Titel „Wir sind Staatsmeister!“ zu einer großen Feier ein, an der viele Ehrengäste, Führungskräfte und Mitarbeiter des Hauses teilnahmen.

Magdalena Eschelmüller (17) aus Thail, seit 2014 Auszubildenden im Herz-Kreislauf-Zentrum, hat bei der Österreichischen Staatsmeisterschaften für Lehrlinge in Tourismusberufen in Obertrum bei Salzburg nicht nur die Goldemedaille im Bereich Service errungen, sondern auch den Staatsmeistertitel und wurde damit zum österreichweit besten Restaurantfachkraft-Lehrling gekürt (die NÖN berichtete).

„Du bist eine Botschafterin für unser Unternehmen, für Groß Gerungs, für das Waldviertel und für Niederösterreich!“Fritz Weber, Geschäftsführer des Herz-Kreislauf-Zentrums

„Wir haben bisher rund 200 Lehrlinge ausgebildet und gehören damit zu den größten touristischen Ausbildungsbetrieben Österreichs – und auch zu den erfolgreichsten“, betonte Geschäftsführer Fritz Weber. „Wir haben schon viele Medaillen errungen, aber einen Staatsmeister hatten wir noch nie!“ Das sei, so Weber, ein „Ausnahmetitel“, den man nur mit Talent, Disziplin und konsequenter Verfolgung des Ziels erreiche.

"Fordern und fördern"

Weber: „Bei uns muss ein Lehrling mehr machen als in einem anderen Betrieb. Wir unterstützen ihn aber auch mehr als andere Betriebe, nach dem Motto: ,Wir fordern und wir fördern‘!“ Der Geschäftsführer lobte aber auch die Ausbildner von Magdalena, Thomas Prinz, Andrea Dorr und Carina Fröschl, die als Trainerin fungierte und selbst einmal Silbermedaillen-Gewinnerin war. „Jeder Sportler braucht einen guten Trainer!“, so Weber.

Er überreichte Magdalena Eschelmüller als Dank für ihre Leistung („Du bist Vorbild für andere Lehrlinge!“) nicht nur einen Prämien-Scheck für die Goldmedaille, sondern als Geschenk für den Staatsmeistertitel auch einen Gutschein für den Führerschein, das nächste größere Projekt, das Magdalena angeht. „Du bist eine Botschafterin für unser Unternehmen, für Groß Gerungs, für das Waldviertel und für Niederösterreich!“, meinte Weber.

Gemeinde stolz auf erfolgreichen Lehrling

Mario Pulker, Obmann der Fachgruppe Gastronomie in der Wirtschaftskammer, erzählte, dass Magdalena die Herausforderungen beim Bewerb bravourös gemeistert habe und die Jury von ihrer Leistung begeistert gewesen sei. „Du hast Niederösterreich emporgehoben!“

Glückwünsche gab es auch von Bürgermeister Maximilian Igelsböck, der sich stolz auf den Erfolg von Magdalena Eschelmüller zeigte, aber auch dem Ausbildungsbetrieb dankte: „Hier werden Werte gelebt und Werte vermittelt, die die Basis für solche Erfolge liefern!“ Marlies Frey, Sprecherin der Niederösterreich Werbung, gab ihrer Hoffnung Ausdruck, dass Magdalena noch länger dem blaugelben Tourismus erhalten bleibe, hat der erfolgreiche Lehrling doch bereits mehrere Angebote aus anderen Bundesländern erhalten.

Zwettls Arbeiterkammer-Chef Jürgen Binder, Kammerrat Lukas Brandweiner und der Landessekretär der Gewerkschaft Vida, Walter Gaugusch, stellten sich bei Magdalena mit einer Urkunde und einer Ballonfahrt als Geschenk ein.

Durch den Abend führte Brigitte Dallinger als Moderatorin, für die musikalische Umrahmung sorgten Edwin und Günther Kainz. Unterhaltung gab es zwischendurch auch vom „Teatro Banal“, während das Küchen- und Serviceteam des Hauses die Gäste mit einem mehrgängigen Menü verwöhnten.