Erstellt am 17. September 2015, 12:07

von Brigitte Lassmann-Moser

Mit 10.000 Litern Löschwasser gegen Brand in Jungwald. Im Bereich Allwangspitz begann am Dienstag in den frühen Abendstunden ein Jungwald zu brennen. Ein Förster entdeckte den Brand und alarmierte die Einsatzkräfte.

 |  NOEN, ED - Zwinz, Höma
Neben der örtlich zuständigen Feuerwehr Merkenbrechts wurde gegen 18.48 Uhr auch die Freiwillige Feuerwehr Göpfritz/Wild alarmiert. Schon wenige Minuten nach der Alarmierung rückten 16 Mitglieder der FF Göpfritz unter der Leitung von Kommandant Christian Hübl zum Einsatzort aus.

Nach der gemeinsamen Erkundung der Lage mit dem örtlich zuständigen Einsatzleiter der FF Merkenbrechts, Ewald Dangl, wurde unverzüglich mit der Brandbekämpfung mittels einem C-Hohlstrahlrohr begonnen, wodurch eine Ausbreitung des Feuers verhindert werden konnte. In weiterer Folge suchte man den Waldboden mittels Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern ab und löschte diese.

Da sich in der Nähe des Brandes keine geeignete Wasserentnahmestelle befand, wurde die FF Allentsteig nachalarmiert,  um einen Pendelverkehr mit ihrem Tank- und Rüstlöschfahrzeug zur Löschwasserversorgung sicherzustellen.

Um etwa 22.30 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werde. Insgesamt standen 36 Einsatzkräfte aus drei Feuerwehren (Allentsteig, Göpfritz/Wild und Merkenbrechts) mit sieben  Fahrzeugen im Einsatz,  10.000 l Löschwasser wurden benötigt.