Erstellt am 26. Februar 2016, 05:39

von Roland Stöger

30 % mehr Besucher. Museumstankstelle für Oldtimer lockte Interessierte ins Dorfmuseum in Roiten, das demnächst neue Saison startet.

Obmann Hermann Neulinger (3. v. l.), die Museumsführer Norbert Fürst, Horst Graf und Anton Bart sowie Vereinskassierin Roswitha Haghofer und Vizebürgermeister Manfred Preiser (2. v. l.) nach der Jahreshauptversammlung des Museumsvereins Roiten.  |  NOEN, Foto: Roland Stöger

Zwei Monate vor dem Start der neuen Ausstellungssaison im Dorfmuseum Roiten trafen sich die Mitglieder zur jährlichen Vollversammlung im Gasthaus König in Roiten.

Obmann Hermann Neulinger berichtete in seinem Rückblick über ein ereignisreiches Jahr. Insgesamt standen 2015 weit über 20 Veranstaltungen auf dem Programm. Mit der Feier anlässlich des 25. Gründungsjubiläums im April wurde auch die erste Ausstellung eröffnet. Dieser folgten noch vier Weitere.

Mit der Eröffnung der Museumstankstelle für Oldtimer wurde versucht, einen neuen Besucherkreis für das Museum zu erschließen. Das Konzept ging auf: 2015 machten bereits zwei Oldtimerclubs auf ihren Touren durch das Waldviertel halt beim Dorfmuseum in Roiten. Es konnte dadurch die Besucherzahl aus dem Vorjahr um über 30 Prozent gesteigert werden.

Gestaltung des Museums-Außenbereichs

Neben den bereits traditionellen Veranstaltungen wie dem Museumskaffee, dem Ausflug, dem Kealeichtnhatscha oder der Abholung des Friedenslichtes am Hl. Abend wurde erstmals auch ein Puppentheater vorgeführt. Im Zuge der laufenden Erhaltungsarbeiten wurde im vergangenen Jahr der Gartenzaun erneuert.

Nach einem sehr erfreulichen Finanzbericht von Kassierin Roswitha Haghofer gab es noch einen Ausblick auf das heurige Jahr. Insgesamt sind wieder vier Ausstellungen geplant, und auch die Oldtimerveteranen aus Hollabrunn haben bereits für März ein Treffen bei der neuen Museumstankstelle angekündigt.
An der Gestaltung des Außenbereichs des Museums wird ebenfalls wieder gearbeitet, und es sollen dabei neue Sitzgelegenheiten unter den alten Bäumen entstehen.

Eine ganz besondere Freude war es Obmann Neulinger, Josef Hahn aus Ritterkamp als neuen Museumsführer willkommen zu heißen. Im abschließenden Teil der Sitzung wurde über den diesjährigen Museumsausflug und die Errichtung einer russischen Kegelbahn am Museumsgelände gesprochen. Außerdem ist der Entwurf und Ankauf von Vereinsleiberln geplant. Mit einer Fotopräsentation über alle Vereinsaktivitäten aus dem Jahr 2015 endete die Sitzung.