Erstellt am 18. November 2015, 05:13

von René Denk

Nahversorgung in Zwettl wichtig. SPAR-Gourmet im Zwettler Stadtkern ist von Grund auf neu und wirkt doppelt so groß, wie Vizebürgermeister Prinz betont.

Bei der Wiedereröffnung des SPAR-Gourmet in der Landstraße im Stadtkern Zwettls: Marktleiter-Stellvertreter Klaus Brunner, Geschäftsführer für Wien, NÖ und Bgld Alois Huber, Marktleiter Franz Schröder, Feinkost-Abteilungsleiterin Silvia Honeder, Obst- und Gemüse-Abteilungsleiterin Anita Redl, Vizebürgermeister Johannes Prinz sowie Vorstandsdirektor und Eigentümer Hans K. Reisch.  |  NOEN, René Denk
Die „Neueröffnung“ des SPAR-Gourmet in der Landstraße fand am 16. November statt. Auf 453 m2 Fläche werden über 9.000 verschiedene Artikel angeboten.

Vizebürgermeister Johannes Prinz betonte als Stammkunde, dass er begeistert vom Umbau sei, bei dem nur die statische Hülle geblieben ist. „Es schaut doppelt so groß aus wie vorher“, so Prinz. Er dankte der SPAR-Führung, dass sie wieder in der Innenstadt eröffnen und sie damit beleben. Weiters gratulierte Prinz zu den tollen Mitarbeitern der Filiale. SPAR-Vorstandsdirektor Hans K. Reisch gratulierte zum „wirklich tollen Laden“, der hier entstanden sei. Der „Gourmet-SPAR der feinen Güte“ solle die Nahversorgung sichern, was dem Unternehmen immens wichtig sei.

SPAR-Geschäftsführer Alois Huber erklärte den Trend der starken Abwanderung von Lebensmittelmärkten aus den Ortszentren, aber mit den Worten „Zu Tode gefürchtet ist auch gestorben“ betonte er, dass man sich hier ganz bewusst gegen den Trend zur Wehr setze.