Großgöttfritz

Erstellt am 22. September 2016, 05:50

von NÖN Redaktion

Radwallfahrt: Ein gemeinsames Ziel. Stern-Radwallfahrt zur Wallfahrtskirche Maria Grainbrunn mit insgesamt 102 Teilnehmern.

Stern-Radwallfahrt zur Kirche Maria Grainbrunn. Im Bild Gertraud Kolm, Katharina Gruber, Waltraud Weißensteiner, Robert Gruber, Herta Doppler, Friedrich Jank, Gertraud Jank, Brigitte Strasser, Christa Redl, Pfarrer Thomas Tomski, Johann Lindenbauer, Hubert Strasser und Willibald Weißensteiner (von links).  |  NOEN, privat

Die Pfarre Großgöttfritz organisierte zum Aktionstag „Wir RADLn in die Kirche“ am 18. September eine Stern-Radwallfahrt zur Wallfahrtkirche Maria Grainbrunn organisiert.

„Unser Ziel zu diesem Aktionstag war, gemeinsam aus den verschiedensten Pfarren unterwegs zu sein, auch auf unterschiedlichen Wegen und mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten. Aus eigener Kraft und getragen mit sportlicher, gesunder und umweltfreundlicher Wirkung mit einem gemeinsamen Ziel, der Wallfahrtskirche Maria Grainbrunn“, so Hubert Strasser, Pfarrgemeinderatssprecher der Pfarre Großgöttfritz und Organisator der Stern-Radwallfahrt.

Um möglichst viele für dieses Vorhaben zu begeistern, wurden sämtliche Pfarren des Pfarrverbandes Brand, Grafenschlag, Großöttfritz, Niedernondorf und Waldhausen und auch noch die Pfarren Grainbrunn und Sallingberg und jene des Pfarrverbandes St. Josef zu dieser Radwallfahrt eingeladen.

Gemütlicher Abschluss in geselliger Runde

Aus der Pfarre Großgöttfritz starteten 22 Radler bei leichtem Regen zielstrebig nach Grainbrunn und trafen sich dort mit den anderen Teilnehmern, um gemeinsam – es waren 102 Teilnehmer – die Messe in der Wallfahrtskirche Maria Grainbrunn zu feiern.

Diese wurde von Pfarrer Thomas Tomski zelebriert und von der Jungschar der Pfarre Großgöttfritz mitgestaltet. Als Zeichen des Dankes gab es für die Jungscharkinder von Tomski gesegnete „Wir RADLn in die Kirche“-Fahrradglocken, die von der Energie- und Umweltagentur NÖ zur Verfügung gestellt wurden. Bei der Rückfahrt wurde beim Aubergwirt in Engelbrechts noch in geselliger Runde ein gemütlicher Abschluss der Rad-Wallfahrt gemacht.