Waldhausen

Erstellt am 14. Juli 2016, 05:41

von Franz Pfeffer

Pfarre lud „Minis“ ein. Jungscharteam der Pfarre Niedernondorf lud in den Pfarrstadl. Rund 40 ehemalige Ministranten kamen.

NOEN, Franz Pfeffer

Unter dem Motto „Eine Reise in die Vergangenheit“ lud das Jungscharteam der Pfarre Niedernondorf am 3. Juli alle ehemaligen und aktiven Ministranten in den Pfarrstadl zu einem gemeinsamen Gottesdienst ein.

Viele folgten dieser Einladung und reisten von nah und fern zum Treffen an. So feierten etwa 40 „Altministranten“ aus den letzten 70 Jahren mit Pfarrer Thomas Tomski und der Pfarrgemeinde die heilige Messe, bei der sieben ehemalige „Minis“ auch wieder vorbildlich ihren Dienst am Altar verrichteten.

Pfarrer Tomski betonte, wie schön das Miteinander der Generationen gerade bei dieser Veranstaltung zum Ausdruck kommt. Gaby Weidenauer und Cornelia Seper beleuchteten in einem „Zwiegespräch“ die Veränderungen des Pfarrlebens im Laufe der Jahrzehnte. Die musikalische Gestaltung übernahm der Jungscharchor Großgöttfritz unter Leitung von Regina Kolm.

Alte Erinnerungen und Freundschaften aufgefrischt

Pfarrgemeinderatsobmann Franz Seper dankte allen Helfern für die geleistete Arbeit, freute sich über die gute Zusammenarbeit im Pfarrverband und wies darauf hin, dass das Buch von Elfriede Weber mit dem Titel „ Weiter g´reimt und erzöht“ für 20 Euro zum Verkauf aufliegt. Der Reinerlös kommt der Renovierung der Kirche zugute.

Um diesem Treffen auch den entsprechenden Rahmen zu geben, holte das Jungscharteam viele alte Gewänder, Schriften, Bücher und Gegenstände der Pfarre aus alten Zeiten hervor, reinigte diese und schuf damit eine sehenswerte Ausstellung, die großes Interesse bei den vielen Gästen und Besuchern erweckte.

Nach dem Gottesdienst wurden in gemütlicher Runde alte Erinnerungen und Freundschaften wieder aufgefrischt, sodass diese Veranstaltung großen Anklang bei allen Beteiligten fand.