Erstellt am 31. März 2016, 06:54

von René Denk

Platz für Behinderte: Zusätzliche Schilder. Verkehrsstadtrat freut sich, dass Anregung angenommen wurde.

Stadtrat Franz Groschan zeigt eines der beiden neuen Schilder am Areal beim Café Wagner, das die Behinderparkplätze kennzeichnen, und lobt die schnelle Reaktion der m2 Centermanagement GmbH.  |  NOEN, René Denk

Über einen Erfolg berichtet der Stadtrat für öffentliche Ordnung und Sicherheit Franz Groschan. Bei der Bauverhandlung im Gewerbegebiet der Stadt hat Groschan angeregt, dass die Grazer Firma m2 Centermanagement GmbH am Areal, wo sich auch das Café Wagner in der Andre Freyskorn-Straße befindet, die zwei Behindertenparkplätze zusätzlich mit einem Schild kennzeichnet.

„Die Bodenmarkierung ist schon schwer zu erkennen. Sobald der Schnee liegen bleibt, hatten ortsunbekannte Autofahrer keine Chance mehr, den Behindertenparkplatz als solchen wahrzunehmen. Meine Anregung wurde prompt umgesetzt“, lobt der Stadtrat m2-Geschäftsführerin Petra Michelatsch.

Anregung gerne nachgekommen

Im NÖN-Gespräch meint Michelatsch, dass man gerne dieser Anregung nachgekommen sei. Weiters sei man auch bereit, dem Vorschlag der Straßenverbreiterung umzusetzen. Sie soll um 1,5 Meter Breite dazugewinnen. Auf dieser Fläche soll auch ein Gehsteig, der neu errichtet wird, Platz haben.

Stadtrat Groschan, der auch Vizepräsident des Kriegsopfer- und Behindertenverbandes von Wien, NÖ und Burgenland ist, meint dazu: „Sinnvoll ist dort ein Gehsteig für Rollstuhlfahrer und Mütter mit Kinderwägen auf jeden Fall.“