Rappottenstein

Erstellt am 21. Juli 2016, 05:27

von Roland Stöger

Heimspiel auf der Burg. Die Band „Satuo“ mit dem Rappottensteiner Aron Saringer gastiert am 29. Juli auf der Klangburg.

Aron Saringer (r.), Laura Korhonen, Fabian Baumgartner, Raphaela Fries und Judith Ferstl starten als Band „Satuo“ gerade durch und beenden ihre Europa Tournee nach Auftritten in halb Europa am 29. Juli mit einem Konzert auf der Klangburg Rappottenstein.  |  NOEN, mattobserve.com

Aron Saringer startet musikalisch so richtig durch. Der Rappottensteiner gründete im Jahr 2011 gemeinsam mit seiner finnischen Freundin Laura Korhonen die Band „Satuo“, und mittlerweile wurde aus dem Duo eine fünfköpfige internationale Band, die gerade durch Polen, Estland, Finnland, Schweden, Dänemark, Deutschland und Tschechien tourt.

Abschluss der Tour ist dann in Österreich, wo „Satuo“ bei den Festspielen in Stockerau auftritt und mit einem Sonderkonzert auf der Klangburg Rappotten stein die Tour in der Heimat von Bandsprecher Aron Saringer am 29. Juli beendet.

Gespielt wird auf der Tour ein eigenes Programm, das überwiegend aus der Feder von Aron Saringer, der auch an der Musikschule Groß Gerungs Gitarre unterrichtet, stammt. Es umfasst Folk, akustischen Liedermacherpop, traditionellen Bluegrass, klassisches Country und auch ein wenig aus Jazz und Tango. Teile des Programms finden sich auch auf dem Debütalbum von „Satuo“, das im Vorjahr veröffentlich wurde. Dort gibt es aber auch einige Traditionals und Coverversionen, die das Ganze abrunden.

Großartiger musikalischer Abend

Das unterschiedliche musikalische Umfeld der fünf Künstler ist in ihrer Musik deutlich zu erkennen. Aron, der eher aus der Klassik kommt, und Laura, die eher dem Jazz angetan ist, ergänzen sich in ihren Kompositionen mit Singer-Songwriter Fabian Baumgartner (Banjo und Gitarre) sowie Raphaela Fries (Schlagzeug) und Judith Ferstl am Kontrabass.

„Satuo“ zeigt schon mit dem Erstlingswerk auf beeindruckende Weise, welches Potential in dieser Formation steckt. „Satuo“ möchte mit seiner Musik aber nicht nur unterhalten, sondern durch seine Texte auch mutig zu gesellschaftspolitischen Themen Stellung beziehen.

Mit ihrer abwechslungsreichen Musik, präsentiert sich die Band sehr interessant und verspricht mit dem Konzert auf der Klangburg einen großartigen musikalischen Abend, der zugleich auch Abschluss ihrer Tournee ist.