Erstellt am 10. Juni 2016, 05:35

von René Denk

Schwarzenau: Brühlteich steht für Gäste bereit. Eine neue Insel, die in der Mitte des Teiches befestigt wird, soll die Attraktivität für Badegäste hoch halten. Zur Sicherheit wurden umfangreiche Baumschnitte durchgeführt.

Am Brühlteich in Schwarzenau bereitet man sich mit einer neuen Schwimminsel auf den Badespaß vor. Die Insel testeten bereits Bürgermeister Karl Elsigan, Buffetbetreiberin Aloisia Österreicher und Karin Vokory-Reegen.  |  NOEN, René Denk

Der Schwarzenauer Brühlteich wird heuer mit einem neuen Schmuckstück ausgestattet, das in der Vorwoche eintraf: Eine neue Schwimminsel aus Kunststoff, die in der Mitte des Brühlteiches befestigt wird, steht den erwarteten Badegästen ab heuer zur Verfügung.

„Unsere alte Schwimminsel war aus Holz und war total vermorscht“, erklärt Bürgermeister Karl Elsigan, den Gemeindevorstandsbeschluss für den Ankauf der im April einstimmig gefällt wurde.

6.700 Euro kostet die Marktgemeinde die 4,8 mal 4,2 Meter große Schwimminsel, die eine Tragkraft von drei Tonnen hat. „Da kann man sogar ein Pferd oder einen Stier draufstellen“, lacht Elsigan. Bei der Anlieferung und dem Zusammenbau vor Ort - die Insel ist größenmäßig beliebig erweiterbar - wurde von den Fachmännern dann auch noch eine Runde in der Brühl gedreht. Denn die Schwimminsel kann auch als motorbetriebenes Floß (die Aufsteller brachten den Motor mit) oder als Bühne verwendet werden.

Umfangreiche Aufforstungsarbeiten

„Viele Gäste wollen gerne vom Wasser umringt mitten in unserem Badeteich ungestört in der Sonne liegen. Wir wollen unser Naturbadeparadies attraktiv halten und seine Attraktivität auch steigern“, meint der Bürgermeister.

Deshalb fanden auch umfangreiche Aufforstungsarbeiten und Baumschneidemaßnahmen im Brühlteichareal statt, natürlich vor allem auch, um die Sicherheit der Badegäste so gut es möglich ist zu garantieren.

Die Arbeiten wurden ebenfalls in der Vorwoche abgeschlossen und starteten schon Mitte Mai. Das kostet der Gemeinde nochmals 16.000 Euro.
„Wenn das Wetter auch mitspielt, dann steht dem Badespaß in Schwarzenau damit nichts mehr im Weg“, freut sich sich Elsigan.