Erstellt am 20. April 2016, 06:04

Schwerer Unfall kostet 20-Jährigem das Leben. Feuerwehrmann und Elektrotechniker starb nach Autounfall. Am 23. April wird von ihm Abschied genommen.

Der Horror-Unfall kostete den 20-jährigen Daniel Zeller letztendlich das Leben.  |  NOEN, privat
Eine Tragödie nahm in den Morgenstundenden des 15. Aprils in der Nähe von Großkainraths seinen Lauf. Der erst 20-jährige Daniel Zeller aus Kleinweißenbach fand in Folge eines Unfalls den Tod.

Gegen 6.45 Uhr lenkte Zeller sein Auto von Hörmanns kommend in Richtung Großkainraths. Im noch davor befindlichen Waldstück geriet er mit seinem Pkw vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit in einer leichten Linkskurve auf das Straßenbankett, geriet in den Straßengraben und prallte in Folge frontal gegen eine Waldzufahrt. Nach der schwierigen Bergung wurde der schwer verletzte 20-Jährige mit dem Notarzthubschrauber weggebracht. Am 17. April erlag er seinen schweren Verletzungen.

Daniel Zeller arbeitete im Lagerhaus Zwettl als Elektrotechniker, war Feuerwehrmann in Kleinweißenbach und leistete gerade seinen Präsenzdienst beim Bundesheer ab.

Abschied am 23. April

Der Rosenkranz wird für Daniel Zeller am 22. April um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Großgöttfritz gebetet. Am 23. April wird er um 14 Uhr in der Aufbahrungshalle eingesegnet und nach der heiligen Seelenmesse in der Pfarrkirche feierlich verabschiedet.

Mehr zur Tragödie lesen Sie in Ihrer aktuellen Ausgabe der Zwettler NÖN.

NÖN.at hat berichtet: