Erstellt am 10. November 2015, 04:12

Silber für Zwettler Käsekenner. Tanja Bauer und Melanie Weichselbaum erreichten unter den Besten Österreichs den zweiten Platz.

Direktorin Friederike Wieseneder (l.) und Ausbildnerin Gabriele Doppler (r.) mit den beiden erfolgreichen Käsekennerinnen Melanie Weichselbaum (2. v. l.) und Tanja Bauer, die mit einer Silbermedaille aus Oberwart heimkehrten.  |  NOEN, privat

An der Höheren Lehranstalt für Tourismus und Wirtschaft in Oberwart fand der Bundeswettbewerb der besten Käsekenner Österreichs statt. 27 Schulen waren im Rennen. Die HLW-FW Zwettl entsandte das Team Tanja Bauer, Melanie Weichselbaum (Schülerinnen des IV. Jahrganges) und Gabriele Doppler (Ausbildnerin). Sie errangen Silber.

Beim Bewerb, bei dem all jene Schulen aus ganz Österreich teilnahmeberechtigt waren, die zum diplomierten Käsekenner ausbilden, mussten die Schülerinnen ihre Kenntnisse bei einem Know How-Check am Computer mit einer Angebotserstellung, einer sensorischen Querverkostung, einem Käse-Millionen-Löcher-Quiz und der Präsentation eines Käsewagens unter Beweis stellen. Zum Schluss folgte noch das Fachgespräch mit einer Jury aus Vertretern der Wirtschaft und Käsesommeliers.

Den Käsekennerinnen der HLW Zwettl gelang es, mit ihrem hervorragenden Fachwissen eine Silbermedaille zu erreichen. Die erste Gratulantin zu dieser tollen Leistung war Direktorin Friederike Wieseneder: „Die Auszeichnung zeigt die hohe Ausbildungsqualität, die an der HLW-FW Zwettl geboten wird. Dieser anspruchsvollen Ausbildung unterziehen sich die Schülerinnen engagiert in ihrer Freizeit und können somit eine Zusatzqualifikation für den Bereich Tourismus erwerben.“