Erstellt am 27. Mai 2015, 13:02

von Brigitte Lassmann-Moser

Dreharbeiten bringen Wertschöpfung. In Schwarzenau wird der Roman „Nebel im August“ von Robert Domes verfilmt. Wer will, kann dabei mitwirken.

Das Schloss Schwarzenau steht im Mittelpunkt von Dreharbeiten für den Film »Nebel im August«. Bürgermeister Karl Elsigan freut sich über die Wertschöpfung, die durch die Dreharbeiten in der Region bleibt.  |  NOEN, Archiv

Zum Filmschauplatz wird Schwarzenau Ende Juni/Anfang Juli. Wer als Statist daran mitwirken will, kann sich dafür bewerben. Bürgermeister Karl Elsigan jedenfalls sieht in den Dreharbeiten einen wichtigen wirtschaftlichen Aspekt für die gesamte Region.

Bekannte Schauspieler im Waldviertel

Der Hamburger Regisseur Kai Wessel, bekannt durch u.a. „Die Flucht“ und „Zeit der Helden“, wird im Sommer das Buch „Nebel im August“ von Robert Domes verfilmen, u.a. auch im Waldviertel. Mitwirken werden dabei u.a. auch so bekannte Schauspieler wie Sebastian Koch und Karl Markovics.

Ausführende Filmproduktion ist die Dor Film Produktion GmbH Wien, die auch „Hinterholz 8“, „Vier Frauen und ein Todesfall“, „Julia, eine ungewöhnliche Frau“, „Der Winzerkönig“… produziert hat.

Das Buch von Robert Domes erzählt die Geschichte von Ernst Lossa, Kind sogenannter Jenischer (fahrender Händler), der in Deutschland im Jahr 1942 von seiner Familie getrennt wird und in die Mühlen der nationalsozialistischen Ausgrenzungs- und Rassenideologie gerät. 


Obwohl er völlig gesund ist, gilt er als schwer erziehbar und wird in Heime abgeschoben, wo er beginnt die Mechanismen der dort praktizierten Tötungsmaßnahmen zu durchschauen und in der Folge versucht, seine Freunde zu retten.

Dreharbeiten vor Schloss Schwarzenau 

Die Dreharbeiten finden vom 23. Juni bis 9. Juli in Schwarzenau statt. Im Mittelpunkt steht natürlich das Schloss Schwarzenau, wobei es vor allem um Außenaufnahmen geht. Bis zu 150 Leute umfasst der Film-Tross, die während der fast drei Wochen dauernden Dreharbeiten teils in Schwarzenau, teils in der Umgebung untergebracht sind. 

Deshalb sieht Bürgermeister Karl Elsigan auch einen enormen wirtschaftlichen Aspekt: Abgesehen von der Unterbringung und der Verköstigung der Filmleute wird auch in der Region eingekauft, auch Requisiten, die noch gebraucht werden, es wird hier getankt usw.

Spüren wird die Anwesenheit der Dor-Film-Mannschaft auch die Bevölkerung: „Der Schlosspark darf schon jetzt nicht mehr gemäht werden, weil sie für die Dreharbeiten hohes Gras brauchen“, erzählt Elsigan. Auch wird es während der Filmaufnahmen zeitweils zu Anhaltungen auf der Bundesstraße kommen. Und nicht zuletzt geht während des Drehs von Nachtszenen in Schwarzenau die Ortsbeleuchtung aus…
 

Für diese Dreharbeiten werden Komparsen gesucht: Pfleger, Schwestern, Nonnen, Bauern und Patienten mit körperlicher Beeinträchtigung. Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und Erwachsene bis zu einem Alter von ca. 75 Jahren sind herzlich willkommen. Interessierte können sich am Freitag, 29. Mai, und Samstag, 30. Mai, jeweils von 16 bis 20 Uhr bei einem Casting im Seminarraum des Stadthotels in Waidhofen (Hauptplatz 23) bewerben.