Erstellt am 06. Januar 2016, 05:38

von Brigitte Lassmann-Moser

Tragischer Tod des Gemeindearztes. Hermann Trautsamwieser wurde nach einem Brand tot in seinem Haus aufgefunden.

Hermann Trautsamwieser  |  NOEN
Auf tragische Weise schied zu Jahresbeginn der Gemeindearzt von Kottes, Hermann Trautsamwieser (58, Foto), aus dem Leben. Die Bestürzung über diesen überraschenden Todesfall ist in Kottes groß.
Zum Brand eines Wohnhauses wurde die Feuerwehr in der Nacht von 1. auf 2. Jänner etwa um drei Uhr früh gerufen. Das Feuer selber war zwar schnell eingedämmt, im Haus wurde jedoch der Hausbesitzer tot aufgefunden. Es handelte sich dabei um Trautsamwieser, der dem Vernehmen nach sein Haus selber in Brand gesetzt und sich mit Medikamenten das Leben genommen haben soll. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

Trautsamwieser, ein gebürtiger Weißenkirchner, war seit fast drei Jahrzehnten, Gemeindearzt in Kottes und auch Feuerwehrarzt. Überhaupt war ihm die Feuerwehr immer ein besonderes Anliegen. Bürgermeister Wolfgang Vogl hat nach dem tragischen Tod des Mediziners gleich mit Ärztekammer und NÖ Gebietskrankenkasse Kontakt aufgenommen, die die Planstelle noch im ersten Quartal neu ausschreiben wird. Bis zur Nachbesetzung wird es aber dauern. In der Zwischenzeit werden benachbarte Ärzte Trautsamwiesers Patienten mit betreuen. Bürgermeister Vogl: „Wir hätten die Möglichkeit, sofort einen Arzt unterzubringen, sowohl mit der Ordination als auch mit einer Wohnung!“