Erstellt am 30. Dezember 2015, 05:48

von René Denk

Trotz Temperatur: Gleich viele Saunagäste. Weder bei den Bade- noch bei den Sauna-Eintritten gibt es im Vergleich zu 2014 trotz der Temperaturen namhafte Unterschiede.

Trotz aller anderen als winterlichen Temperaturen verzeichnet das Zwettlbad keinen Besucher-Rückgang im Saunabereich. Im Bild: Marcel Oelzelt, Philipp Meisl, Sebastian Riedl, Florian Weichselbaum und Wolfgang Riß mit Zwettlbad-Mitarbeiterin Brigitte Marchsteiner und Sportstadtrat Josef Zlabinger.  |  NOEN, René Denk

„Wir dürften viele Stammgäste haben“, freut sich Sportstadtrat Josef Zlabinger, als er auf die Besucherzahlen der Sauna des Zwettlbades blickt: Im Vergleich zum Vorjahr gab es von Saisonbeginn im September bis zum 15. Dezember nur um zwölf Sauna-Gäste weniger. 2.029 Personen besuchten in diesem Zeitraum die Sauna des Bades.

Trotz der absolut nicht winterlichen Temperaturen hat sich bei den Saunagästen nichts verändert. „Ich glaube, dass bei den wärmeren Temperaturen eher die sporadischen Gäste ausbleiben. Ich bin mit den Besucherzahlen in der Sauna absolut zufrieden. Die Investition im Vorjahr dürfte sich ausgezahlt haben“, geht Zlabinger auf die neue Infrarotkabine und den Umbau in den neuen Lichttherapieraum sowie auf die neue Holzverkleidung für die finnische Sauna ein.

Bei den normalen Bad-Eintritten gab es um 36 mehr. Bei 10.665 Gästen im Zeitraum bleibt auch diese Zahl sehr konstant. Zlabinger freut sich über diese Entwicklung. „Das Team des Zwettlbades und ich würden uns auch wirklich sehr freuen, wenn mehr Bürger unserer Stadtgemeinde das tolle Angebot des Bades kennen- und schätzen lernen würden und das Bad dadurch noch mehr genützt werden würde“, meint er.