Erstellt am 01. Februar 2016, 11:53

von NÖN Redaktion

Überschlag! 39-Jähriger hatte schweren Unfall. Pkw war schwer verformt, Groß Gerungser wurde durch Windschutzscheibe geborgen.

Durch das Herausnehmen der Windschutzscheibe wurde ein 39-jähriger Groß Gerungser geborgen. Sein Fahrzeug war schwer verformt. Foto: FF Gerotten  |  NOEN, FF Gerotten

Ein 39-jähriger Groß Gerungser hatte am 28. Jänner gegen 19.45 Uhr einen schweren Unfall. Auf Höhe der Ortschaft Gerotten kam der Lenker in einer Linkskurve ins Schleudern und kam auf der linken Seite von der Fahrbahn ab.

Danach schlitterte er etwa 50 Meter in den Straßengraben, prallte dort gegen eine Feldzufahrt, überschlug sich und blieb auf der Beifahrerseite liegen.

Windschutzscheibe entfernt um Mann zu retten

Durch die starke Deformation des Fahrzeuges konnte sich der Lenker nicht selbst befreien. Eine nachfolgende PKW-Lenkerin alarmierte die Rettungskräfte. Der Verletzte wurde von den Feuerwehren Gerotten, Groß Globnitz und Zwettl geborgen.

Dazu entfernten die Feuerwehrmänner die Windschutzscheibe, um den Mann sicher retten zu können. Nach der Bergung des 39-Jährige wurde dieser von einer Notärztin erstversorgt und mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Zwettler Krankenhaus gebracht.

Das Auto wurde durch die Feuerwehren Gerotten und Groß Globnitz von der Straße entfernt und die ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden. Die Umfahrung Gerotten war für rund eine Stunde gesperrt.