Erstellt am 19. Mai 2016, 13:34

Walterschlag hat einen neuen Verein. Der Dorfhausverein Walterschlag will das Dorfleben bereichern.

Der Vorstand des Dorfhausvereins Walterschlag: Kassier Georg Höllrigl, Obmann Harald Gretz, Obmannstellvertreter Alexander Scheidl und Schriftführerin Angelika Klenn (sitzend) sowie die weiteren Vorstandsmitglieder Hannes Danzinger, Josef Bauer, Helga Höllrigl, Evelyn Zimmermann und Gerhard Haider (stehend, v. l.).  |  NOEN, privat

Seit Freitag, dem 13. Mai, gibt es in der Gemeinde Schweiggers einen weiteren Verein, nämlich den Dorfhausverein Walterschlag. Dabei handelt es sich um einen gemeinnützigen Verein, der sich unter anderem die Instandhaltung des Dorfhauses in Walterschlag und die Abhaltung von Veranstaltungen zur Belebung des Dorflebens zum Ziel gesetzt hat.

Das Dorfhaus wurde in den Jahren 2000 und 2001 errichtet und bis zuletzt vom Verschönerungs- und Wanderverein Sallingstadt und Umgebung geführt. Es gab eine eigene Arbeitsgruppe, die somit aufgelöst wurde, und ab nun durch den neuen Verein ersetzt wird.

Durch diese organisatorische Umgestaltung sollen neuer Schwung und neue Ideen entstehen. Dass die Ortsbewohner hinter diesem Projekt stehen, davon zeugten der großartige Besuch der Gründungsversammlung und auch die Bereitschaft vieler Ortsbewohner, Verantwortung im neuen Verein zu übernehmen.

Gegenseitiges Miteinander im Fokus

Unter dieser Vereinsgründung darf keinesfalls die Zusammenarbeit zwischen den beiden Ortschaften Sallingstadt und Walterschlag geschmälert werden. Ganz im Gegenteil, beide Orte wollen weiterhin aktiv im Verschönerungsverein, der sozusagen das übergeordnete Ganze ist, an einem Strang ziehen.

Diese Meinung vertreten aber nicht nur die Funktionäre des Dorfhausvereins. Auch der Obmann des Verschönerungsvereins Josef Bauer, selbst Vorstandsmitglied des neuen Vereins, steht voll und ganz hinter diesen Ideen des gegenseitigen Miteinanders.

Als erstes größeres Projekt im Dorfhausverein Walterschlag gilt das Dorffest mit der feierlichen Eröffnung des „Bildstockes Föhren“. Dieses Fest wird am Freitag, dem 12. August, als Abendveranstaltung über die Bühne gehen. Am Sonntag, dem 14. August sind die Segnung des Bildstocks, eine Messe, ein Frühschoppen mit Mittagessen und ein Kindernachmittag geplant.