Erstellt am 24. November 2015, 15:45

Weintaufe in der Sparkasse. 1Es war ein echter Wohlfühltermin!- Innenministerin Johanna Mikl Leitner jettete vergangenen Freitag direkt vom Treffen der europäischen Innenminister in Brüssel über Wien-Schwechat nach Zwettl .

 |  NOEN, Joachim Brand
Sparkassenvorsitzender Franz Pruckner bat die prominente Niederösterreicherin schon vor zehn Monaten, die Patenschaft zum jungen Veltliner aus dem Weingut Leopold Figl aus Traismauer zu übernehmen. Aufgrund der terroristischen Ereignisse bangte Finanzstadträtin Andrea Wiesmüller bis zuletzt ob der Einhaltung des Zwettl- Termins durch die österreichische Innenministerin.

Verspätet, aber doch, blendend gelaunt, gab Mikl-Leitner dem ausgesuchten Veltliner des Weingutes Leopold Figl den Namen „Morgengold“. Am Ort des Geschehens in der Zwettler Sparkasse segnete der Abt des Stiftes Zwettl Wolfgang Wiedermann im Beisein des Gastgebers Franz Pruckner und der Ehrengäste Franz Mold, Angela Fichtinger, Martina Diesner-Wais, Honorarkonsul Georg Stöger und dem NÖ-Militärkommandanten Rudolf Striedinger den noch „staubigen“ Jungwein. Natürlich konnten dabei Rudolf Mader und Wilfried Brocks als Vertreter der Bezirkspolizeibehörden nicht fehlen.

Gewerkschaftslady Rosa Golob-Fichtinger und langjährige Weggefährtin der ÖAAB Bundesobfrau Johanna Mikl-Leitner freute das Zusammentreffen ebenso, wie die zahlreichen Besucher bei diesem familiär anmutenden Abend mit der Innenministerin. „Die Herzschrittmacher“ mit Bernhard Weiss, Jürgen Hauer, Ewald Schwarzinger und Philipp Fichtinger umrahmten die gemütliche Abendveranstaltung mit zünftigen Rhythmen.