Erstellt am 06. April 2016, 05:54

von Brigitte Lassmann-Moser

Wien-Führer anderer Art. Junge Waldviertler, die in der Bundeshauptstadt studieren oder arbeiten, sollen auf ihrem Weg nach Wien mit vielen praktischen Tipps begleitet werden.

Finden die neue Plattform für Waldviertler in Wien super: Tourismus-Chef Andreas Schwarzinger, Stadträtin Andrea Wiesmüller, Bezirkshauptmann Michael Widermann, Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger, Thomas Mang, Karl Schwarz, Franz Pruckner, Carmen Rochla und Sebastian Müllner (v. l.).  |  NOEN, Brigitte Lassmann-Moser

„Es soll einfach der Faden nicht abreißen“ – zwischen den Waldviertlern in Wien und ihrer Heimat. So kurz und bündig umschrieb Brauerei-Chef Karl Schwarz das Ziel der neuen digitalen Info-Plattform www.waldviertler.wien , die am Donnerstag, 31. März, in Zwettl präsentiert wurde.

Die Privatbrauerei Zwettl hat in Kooperation mit der Waldviertler Sparkasse Bank AG diesen Wien-Führer der etwas anderen Art ins Leben gerufen, basierend auf der 2004 in der Bundeshauptstadt erstmals abgehaltenen Großveranstaltung „waldviertel pur“ – und damit eine Brücke geschlossen, wie Karl Schwarz betonte.

„Die Plattform richtet sich im wesentlichen an junge Leute, um sie auf den Weg nach Wien zu begleiten, ihnen Hilfe und Orientierung zu geben.“ Die Verbindung zwischen Waldviertlern in Wien und ihrer Heimat aufrecht zu erhalten, sei für die Gemeinschaft ganz wichtig, ergänzte der Vorstandsvorsitzende der Waldviertler Sparkasse, Franz Pruckner. „Das Waldviertel ist eine Abwanderungsregion. Wenn wir die Jugend an die Region binden können, besteht die Chance, dass sie wieder einmal zurückkommt“, so der Sparkassen-Chef.

"Eine Super-Idee!"

Umgesetzt wurde der neue Blog von der Agentur kiwiblau, deren Geschäftsführer Thomas Mang die neue Plattform („Eine Super-Idee, die sehr spannend ist!“) im Detail vorstellte. Sie umfasst die fünf Themenwelten Studieren & Arbeiten, Wohnen & Verkehr, Freizeit & Sport, Essen & Trinken, Events & Nightlife. Fünf bei einem Casting ausgewählte Blogger, Waldviertler, die selbst in Wien leben, plaudern quasi „aus dem Nähkästchen“, geben viele praktische Tipps, beleuchten das eine oder andere Thema aber auch von der unterhaltsamen Seite her.

„Es soll ja nicht nur eine Info-Plattform sein, sondern auch Entertainment-Charakter haben“, so Thomas Mang. Das fixe Team soll durch Gast-Blogger verstärkt werden, die sich virtuell austauschen und vernetzen können. Gestartet wurde mit vorerst 20 Beiträgen, weitere sollen laufend folgen.

Wenn Sie also wissen wollen, welche Fahrgemeinschaften es nach Wien gibt, wo man in der Bundeshauptstadt parken darf, wo man eine passende Wohnung findet, wie man die richtige Lehrveranstaltung belegt, wo man günstig essen kann und Ähnliches mehr, dann schauen sie auf www.waldviertler.wien .