Zwettl

Erstellt am 04. April 2017, 15:00

von NÖN Redaktion

Bestsellerautor Josef Haslinger las im Gymnasium. Josef Haslinger beantwortete Fragen der Schüler zu seinem Roman „Jachymov“.

 |  APA (dpa)

Josef Haslinger besuchte die Schüler des Zwettler Gymnasiums.

Der renommierte Bestsellerautor und derzeitige Professor für literarische Ästhetik an der Universität Leipzig trug für die siebenten und achten Klassen aus seinem Roman „Jachymov“ vor.

Tragische Familiengeschichte

Es ist eine tragische Familiengeschichte, verstrickt in die politischen Tragödien des 20. Jahrhunderts. Bohumil Modry ist Eishockeytorwart und Star des tschechoslowakischen Nationalteams.

Die international erfolgreiche Mannschaft fällt in Ungnade des kommunistischen Herrschaftssytems. Für Modry beginnt eine Odysee durch tschechoslowakische Gefängnisse. Sie endet im Zwangsarbeitslager und Uranbergwerk in Jachymov.

Sieben Jahre nach der Amnestie verstirbt Modry an den Folgen der Verstrahlung. Er ist ein Opfer der Willkürherrschaft eines Gewaltregimes in unserer unmittelbaren Nachbarschaft.

Zwischen den vorgetragenen Textpassagen erklärte der Verfasser die historischen, politischen und sportlichen Hintergründe seines Werkes.