Erstellt am 01. Juni 2016, 06:05

von Brigitte Lassmann-Moser

Mathe-Matura fiel unterschiedlich aus. Hohe Durchfallsquote im Fach Mathematik sorgt derzeit für Diskussionen. Gym liegt im Trend, HAK ist zufrieden.

Zentralmatura  |  NOEN, APA
In aller Munde ist derzeit die Mathematik-Matura, die relativ schlecht ausgefallen sein dürfte. In Zwettl sind die Erfahrungen unterschiedlich.

Ein Viertel „Nichtgenügend“ gibt es in Mathematik am Gymnasium Zwettl, wo heuer bereits zum zweiten Mal die Zentralmatura stattfand. „Das ist schon ungewöhnlich“, so Direktor Wolfgang Steinbauer, „und bitter für jeden betroffenen Schüler“. Das Abschneiden hängt zwar von jedem Einzelnem selbst ab, aber trotzdem dürften die Aufgaben heuer schwieriger gewesen sein – das zeigt allein schon die Tatsache, dass im Vorjahr am Gym alle Kandidaten durchkamen.

Sämtliche Schüler, die heuer in Mathe schriftlich durchgesaust sind, werden kommende Woche eine mündliche Kompensationsprüfung ablegen. „Wir werden natürlich alles daran setzen, dass alle durchkommen“, so Steinbauer, auch wenn man nicht viel helfen könne, werden doch auch die Aufgaben der Kompensationsprüfung zentral vorgegeben.

In HAK zum ersten Mal Zentralmatura

Rund 10 % der Maturanten haben heuer am Gym auch auf die schriftliche Deutschmatura einen Fünfer bekommen. „Das liegt vor allem auch daran, dass es aufgrund der neuen Textsorten zu Themenverfehlungen kam, auch wenn die Arbeiten sonst vielleicht ganz gut waren“, erklärt Steinbauer. Beste Noten gab es am Gym hingegen in den anderen Fächern. „Da kann man nicht so unzufrieden sein“, so Steinbauer.

„Nicht außergewöhnlich“ sind die Ergebnisse der Mathe-Matura an der HAK Zwettl, wie Direktor Manfred Schnabl auf Anfrage der NÖN betont. Rund 10 % sind hier durchgefallen, das aber liege im Schnitt. „Die derzeit laufende Diskussion ist typisch, wenn man alle Schulen über einen Kamm schert“, so Schnabl. Er habe sich als Mathematiker die Aufgaben in diesem Fach – übrigens andere als im Gymnasium, weil auf den jeweiligen Schultyp abgestimmt – angeschaut und sie als „durchaus lösbar“ empfunden.

Ob sie heuer schwerer waren, kann er nicht beurteilen, weil an der HAK zum ersten Mal die Zentralmatura zum Einsatz kam.
An der HLW Zwettl entschieden sich heuer alle 60 Maturanten, in Rechnungswesen und Betriebswirtschaft schriftlich anzutreten. Deshalb müssen alle in Mathematik mündlich antreten. Ihnen steht das also noch bevor…