Zwettl , Schweiggers

Erstellt am 02. August 2016, 06:01

von NÖN Redaktion

Drei Verletzte bei Unfall. 32-Jährige aus der Gemeinde Zwettl war mit vierjähriger Tochter unterwegs. Dabei dürfte sie eine 79-jährige Lenkerin aus der Gemeinde Schweiggers übersehen haben.

Nach der Kollision wurde ein Fahrzeug in den Straßengraben und eines auf die Böschung geschleudert.  |  NOEN, FF Zwettl-Stadt/Matthias Hahn

Zu einem Unfall kam es am 1. August gegen 14.20 Uhr auf der Kreuzung zwischen der L71 (Weitraer Straße) und dem Güterweg nach Syrafeld.

Eine 79-Jährige aus der Gemeinde Schweiggers lenkte ihr Auto von Rieggers kommend auf der L71 in Richtung Zwettl. Zur gleichen Zeit fuhr eine 32-jährige aus der Gemeinde Zwettl mit ihrer vierjährigen Tochter auf dem Güterweg von Syrafeld in Richtung Weitraer Straße. Im Kreuzungsbereich dürfte die Mutter das Auto der 79-Jährigen übersehen haben und bog in die L71 ein.

Die Schweiggerserin kollidierte mit ihrem PKW daraufhin mit der Fahrerseite des Autos der Zwettlerin. Beide Fahrzeuge wurden durch die Wucht des Aufpralls auf die Böschung bzw. in den Straßengraben geschleudert und kamen auf den Rädern zum Stillstand.

Weitraer Straße halbseitig gesperrt

Beide Lenkerinnen sowie die vierjährige Tochter wurden verletzt. Während die Tochter aber nur leicht verletzt wurde, wurden die beiden Frauen mit Verletzungen unbestimmten Grades in das Landesklinikum Zwettl eingeliefert.

Die Weitraer Straße musste für die Dauer der Erstversorgung bzw. der Kfz-Bergung zwischen 14.30 Uhr und 15 Uhr halbseitig gesperrt werden. Die Feuerwehr Zwettl-Stadt war mit drei Einsatzfahrzeugen und sieben Feuerwehrmitgliedern im Einsatz. Die Bergung wurde mit dem Kranfahrzeug (Rüst) durchgeführt.