Richtig handeln im Notfall. Dr. Michael Handler bietet durch ein „Vor-Ort-Training“ von medizinischen Notfällen Erfahrung und Sicherheit.

Erstellt am 15. März 2019 (09:26)
Sim-Prax
Sim-Prax vermittelt in Firmen, Vereinen und Behörden richtiges Handeln bei medizinische Notfällen.

Was tun bei einem Notfall in der Arbeit? Mit Dr. Michael Handler und „Sim-Prax – Simulation für die Praxis“ werden genau solche Ausnahmesituationen, in denen richtiges Handeln Leben retten kann, geübt.

Sim-Prax bietet ein „Vor-Ort-Simulationstraining“ direkt im Arbeitsumfeld. Diese realen Bedingungen garantieren laut dem Allgemeinmediziner und aktiven Notarzt, den größten Trainingseffekt für die Teilnehmer. Ziel des Trainings ist es, dass Menschen die Selbsterfahrung einer simulierten Situation, wie zum Beispiel einem medizinischen Notfall, machen. Außerdem bewirkt es auch ein gesteigertes Situationsbewusstsein, eine verbesserte Koordination der Zusammenarbeit und somit auch eine Stärkung des gesamten Teams am Arbeitsplatz. Zudem haben Studien bereits gezeigt, dass diese Simulationen zur Optimierung der Bewältigung von Ausnahmesituationen durch die Reduktion des Stressniveaus führen.

Das Training selbst hat einen bestimmten Ablauf. Zunächst gibt es mit Dr. Michael Handler eine Vorbesprechung, wo die Teilnehmer eine Einführung in die bevorstehende Simulation bekommen. Danach geht es mit der echten Simulation weiter, bei dem möglichst reale Fälle im direkten Arbeitsumfeld nachgestellt werden. Das Ende des Trainings bildet eine Nachbesprechung, bei der das geübte Szenario gemeinsam aufgearbeitet wird.