Bezirksfest in Amstetten: Wolfsbacher Goldhauben feiern mit

Erstellt am 18. Juni 2022 | 06:17
Lesezeit: 3 Min
440_0008_8384364_ams24bez_goldhaubengruppe_wolfsbach_1.jpg
Die Wolfsbacher Goldhaubengruppe wird dem Bezirksfest in Amstetten goldenen Glanz verleihen.
Foto: Penz
Beim Bezirksfest wird am Samstag, 25. Juni, in Amstetten die kulturelle Vielfalt der Gemeinden gezeigt und Tradition gelebt.
Werbung
Anzeige

Im Rahmen der niederösterreichweiten Bezirksfeste am 25./26. Juni aus Anlass des Jubiläums „100 Jahre NÖ“ feiert auch Amstetten mit seinen Gemeinden, um den Zusammenhalt zu dokumentieren und die Gemeinschaft zu stärken.

Am 25. Juni, 13 bis 19 Uhr, soll im Besonderen die kulturelle Vielfalt der Gemeinden gezeigt werden. Für Wolfsbach wird die seit 20 Jahren bestehende Goldhaubengruppe mit dabei sein. „Mit sechs Personen hat es 2003 anlässlich der bevorstehenden Markterhebung begonnen“, weiß die Leiterin Anna Elisabeth Dirnberger zu berichten, „unser erster Auftritt war bei der diesbezüglichen Beschlussfassung im Landhaus St. Pölten.“

In den Folgejahren gab es viele kirchliche und weltliche Anlässe für Auftritte in der Heimatgemeinde, bei den jährlichen NÖ-Wallfahrten zu Mariä Himmelfahrt oder auch in benachbarten Bundesländern. In der Pfarre verlieh man drei Primizen goldenen Glanz. Bisheriger Höhepunkt aber war zweifelsohne die 2018 in Wolfsbach ausgerichtete landesweite Goldhaubenwallfahrt mit großem Festzug.

Mittlerweile konnte der Mitgliederstand auf aktuell 17 Personen gesteigert werden, mit dabei sind zudem zwei Hammerherren; auch sechs Goldhaubenmädchen zählen zusätzlich noch zur Gruppe.

Derzeit bereitet sich Wolfsbach auf das nächstjährige 1.200-Jahr-Jubiläum vor. „Das fordert auch uns natürlich voll und ganz, denn wir wollten ein ‚Jubiläumsdirndl‘ und -gilet entwerfen und anbieten“, weiß Anna Dirnberger zu berichten. „Zwei Jahre schon laufen die Vorarbeiten, die uns in mehrere Bundesländer, Webereien, Stickereien, Heimathäuser und Knopfmanufakturen geführt haben“, erzählt die Obfrau weiter. Es wird nämlich ein besonders hoher Qualitätsanspruch angelegt, denn es sollte etwas Unverwechselbares entstehen. Zur Einzigartigkeit zählen beispielsweise die Farben der Kleidungsstücke, die mit rot-blau-gelb jenen des Gemeindewappens nachempfunden sind. Wolf und Bach sind auf sämtlichen Knöpfen zu erkennen, an den Dirndlschürzen sind auch jeweils der Wolf und der Bach als Bordüre handbedruckt und beflockt sichtbar.“

Als Leitgedanke gilt der Goldhaubengruppe übrigens: „Erfolg wird erfolgen, wenn man alles mit Liebe macht! So wie das neue Dirndl!“

Weiterlesen nach der Werbung