LisEC spendet für Ukraine

Erstellt am 09. März 2022 | 14:57
Lesezeit: 2 Min
New Image
Spenden für die Ukraine: Benjamin Kaubeck von LisEC und Gernot Hornbachner von der Hornbachner Transporte OG vor dem gut gefüllten Lastwagen mit Hilfsgütern.
Foto: LisEC
Ein großes Herz bewiesen letzte Woche die Mitarbeiter des niederösterreichischen Herstellers für Glasbearbeitungsmaschinen LiSEC mit der Bereitstellung von dringend gebrauchten Hilfsmittel und Sachspenden (Decken, warme Kleidung, Hygieneprodukten, Lebensmitteln und Taschenlampen bis hin zu Babyartikeln, Powerbanks und Verbandsmaterial) zur Unterstützung der Betroffenen in der Ukraine. Auch die Firma LiSEC steuerte einen großzügigen Betrag bei, der vor allem in Güter für medizinische Erstversorgung investiert wurde.
Werbung
Anzeige

„Wir bedanken uns bei allen unseren Mitarbeitern, die von der Organisation im Vorfeld bis zum Versand tatkräftig mitgeholfen haben. Insgesamt sind nun 13 Paletten an Hilfsgütern am Weg in die Ukraine“, freut sich Oliver Pichler, CFO der LiSEC Gruppe.  

Die Firma Hornbachner Transporte OG hat LiSEC kostenfrei bei dem Transport der Hilfsmittel unterstützt. „Ich freue mich, auch einen Beitrag leisten zu können“, sagt Gernot Hornbachner.

Werbung