Wieder Viehsuchaktion in Viehdorf. Nur wenige Wochen nachdem ein entlaufenes Stierkalb in Viehdorf für großes mediales Aufsehen gesorgt hat, sind auf einem anderen landwirtschaftlichen Anwesen am vergangenen Sonntag wieder einige Kälber – 20 an der Zahl – entlaufen.

Von Peter Führer. Erstellt am 30. April 2018 (11:27)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
FF Viehdorf
FF Viehdorf

Der Landwirt alarmierte die Einsatzkräfte der FF Viehdorf. Die meisten der entlaufenen Tiere hielten sich im Bereich des Hofes auf und konnten durch die Besitzer und Nachbarn in den Stall zurück gebracht werden.

FF Viehdorf
FF Viehdorf

Sechs kleine Kälber liefen jedoch in den angrenzenden Wald und wurden in einiger Entfernung gesichtet. Daraufhin durchkämmte die Feuerwehr den Wald und trieb die Tiere nach und nach Richtung Stall, wo der Besitzer sie einfangen konnte.

Nur ein Kalb konnte nicht gefunden werden, dieses tauchte allerdings nach Eintreten der Dunkelheit plötzlich aus einer Maschinenhalle auf. Möglicherweise hatte es sich aus Angst vor den Einsatzkräften versteckt. Gegen 21:30 Uhr konnten alle entlaufenen Tiere wieder wohlauf in ihre Stallungen zurückgebracht werden.