Mostviertler Spezialitäten in Selbstbedienung. Regionale Produkte haben sich in der Coronakrise großer Beliebtheit erfreut. Viele Menschen entdeckten, wie nahe das Gute doch eigentlich ist. Diesen Trend wollen Mostbaron Josef Zeiner, seine Frau Aloisia und sein Sohn Manfred nutzen. Gemeinsam haben sie die Idee eines 24/7-Selbstbedienungsladens ausgeklügelt und mithilfe von vielen Partnern auch umgesetzt. Seit der Vorwoche kann man in Oberzeillern rund um die Uhr Most, Schnaps, Säfte, Speck und viele andere Spezialitäten erwerben - sogar Lamm und Reh sollen angeboten werden.

Von Hermann Knapp. Erstellt am 27. August 2020 (19:53)
IMG_6484 (Small).JPG
Josef Zeiner präsentiert Moststraßenobfrau Michaela Hinterholzer die Produkte in seinem neuen 24/7 Shop in Oberzeillern.
Hermann Knapp

Zeiner hat die alte Milchkammer zum adretten 24-7 Shop "Schmankerl Eck" umgebaut und sich etliche Produzenten aus der Region ins Boot geholt, die dort ebenfalls ihre Spezialitäten anbieten. Die Agrar Plus hat mit ihrem Know-how geholfen, die organisatorischen und vertraglichen Hürden zu überwinden, die Firma Apro hat ein eigenes Eintritts- und Kassensystem entwickelt. Obwohl es mehrere Anbieter von Produkten gibt, wird der Kunde per Bankomat-Karte nur eine Rechnung zu bezahlen haben. Das Geld fließt auf ein Giro-Konto und wird von dort den jeweiligen Lieferanten weiter verrechnet.

Den Laden betreten können übrigens nur Personen, die schon 18 Jahre alt sind. "Da wir ja Alkohol anbieten, war mir das sehr wichtig", sagt Zeiner. Die technische Umsetzung war nicht einfach, aber Apro hat es geschafft. Hinein kommt in den Laden nur, wer einen Führerschein, einen Personalausweis oder die E-Card durch einen Scanner zieht. Dieser liest das Geburtsdatum und öffnet die Tür - oder eben nicht.

Zeiner ist zuversichtlich, dass der 24/7-Selbstbedienungsladen ein Erfolg werden und viele Kunden anziehen wird. Dass jemand Produkte ohne Bezahlung mitnehmen könnte., befürchtet der Mostbaron nicht. "Ich vertraue unseren Kunden, von denen die meisten ja ohnehin schon eher Freunde sind."  

Der beliebte Heurige im Zeillerner Mostg'wölb wird natürlich auch weiterhin seine Pforten öffnen, und die Gäste verwöhnen, aber ab nächstes Jahr nicht mehr so oft wie bisher. Auf Zeiners Spezialitäten, wie den oft prämierten Speck, wird man dennoch nicht verzichten müssen. Denn den gibt's natürlich auch im Schmankerleck.

Mehr zum neuen Selbstbedienungsladen in Zeillern, welche Lieferanten dort anbieten und Stellungnahmen der Projektpartner lest ihr in der nächsten NÖN-Ausgabe.