49 Infizierte in Amstetten

Bürgermeister Christian Haberhauer vermeldet am Sonntag einen deutlichen Anstieg der mit Covid-19 Infizierten. 49 Personen wurden in der Stadt Amstetten positiv getestet, am Freitag waren es noch 26. Die Stadt hat auch die geplanten Gedenkfeiern verbunden mit einer Kranzniederlegung zur Ehrung aller gefallenen und verstorbenen Opfer der beiden Weltkriege, am 1. November im Schulpark und am Neuen Friedhof abgesagt.

Erstellt am 25. Oktober 2020 | 12:09
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: Kichigin, Shutterstock.com

Gemeinsames Totengedenken wird es heuer zu Allerheiligen und Allerseelen auf keinem Friedhof im Bezirk geben. Die Österreichischen Bischofskonferenz hat die Pfarrgemeinden aufgefordert, die geplanten Feiern aufgrund der steigenden Infektionszahlen  nicht durchzuführen. Die Gräber werden aber gesegnet.

Infizierte Personen in den Gemeinden des Bezirks so weit bekannt, Stand Sonntag, 25.10., 12 Uhr (manche davon können inzwischen wieder gesund sein):

Allhartsberg: 5

Amstetten: 49

Aschbach: 2

Ardagger: 3

Behamberg: 4

Biberbach: 4

Ertl: 2

Euratsfeld: 1

Ennsdorf: 2

Ferschnitz: 2

Haag: 13

Haidershofen: 15

Kematen: 4

Neuhofen: 34

Oed-Öhling: 2

Opponitz: 1

St. Georgen am Ybbsfelde: 4

St. Pantaleon-Erla: 7

Seitenstetten: 6

St. Peter: 42

St. Valentin: 12

Sonntagberg: 12

Strengberg: 7

Viehdorf: 1

Waidhofen 22

Wallsee: 11

Weistrach: 3

Wolfsbach: 2

Zeillern: 4