Großes Jubiläum: 170 Jahre Musikkapelle Aschbach-Markt

Erstellt am 19. März 2022 | 04:35
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8302170_ams11bezirk_aschbach_gruppenfoto.jpg
Die Musikkapelle Aschbach Markt freut sich auf ein unvergessliches Jubiläumsjahr und zahlreiche Besucher bei den kommenden Veranstaltungen, wie beispielsweise zum Frühlingskonzert am 23. April in der Sporthalle Aschbach.
Foto: Nicole Wahl/privat
Heuer darf neben dem Niederösterreichischen Blasmusikverband auch die Musikkapelle Aschbach-Markt ein Jubiläum feiern.
Werbung
Anzeige

Die Musikkapelle Aschbach-Markt war 1852, in ihrem Gründungsjahr, eine kleine Gruppe, die aus acht bis 12 Personen bestand. Heute, 170 Jahre später, ist die Kapelle auf stolze 93 Musikanten angewachsen. Die Musikkapelle präsentiert sich bei kirchlichen und weltlichen sowie bei kulturellen Ausrückungen und Veranstaltungen, wie dem Maibaumaufstellen, Fronleichnam oder Erstkommunion gern in Lederhose und roter Jacke oder auch manches Mal ganz förmlich in Uniform.

Am 23. April startet das Jubiläumsjahr der Musikkapelle Aschbach-Markt mit dem Frühlingskonzert, gemeinsam mit „Die Strebitzer“ mit ihren historischen Originalinstrumenten aus dem späten 19. Jahrhundert. Im Kontrast zu diesen traditionell-klassischen Klängen aus Marschmusik und Opern, deckt die Musikkapelle Aschbach-Markt die jüngere Blasmusikgeschichte ab. Von modern gesetzten Märschen und Fanfaren über zeitgenössische Originalkompositionen sowie Filmmusik wird den Zuhörern die volle Bandbreite an Blasmusik dargeboten. Im Zuge dieses Konzertes freuen sich die Musikanten besonders, die Geschichte ihres Vereins musikalisch zu präsentieren und so ihr Publikum in das Jubiläumsjahr willkommen heißen zu dürfen.

Im Jubiläumsjahr 2022 ist neben dem Frühlingskonzert besonders das Bezirksmusikfest, welches dieses Jahr von 17. bis 19. Juni in Aschbach stattfindet, erwähnenswert. Mit sieben Acts an drei Tagen, einer Marschmusikbewertung und einem Festumzug lässt die Musikkapelle sich und ihr Jubiläumsjahr hochleben.

Mit dem Auftaktfest wird nicht nur der Beginn des Sommers gefeiert, sondern vor allem wird der Auftakt zum Bezirksmusikfest in den Fokus gestellt.

Weiter geht’s am Bezirksmusikfest mit dem Musikverein St. Martin-Karlsbach, welcher mit den „Kaisermusikanten“ und „Brassaranka“ für ordentlich Stimmung im Zelt sorgen wird.

Zu Ende geht das musikalische Wochenende mit einem Frühschoppen, der von der Gastkapelle Bundesmusikkapelle Kirchbichl gespielt wird. Doch selbst dann ist das Fest und der musikalische Genuss für die Gäste noch nicht vorüber – für einen unvergesslichen Abschluss wird die „Wüdara Musi“ sorgen.

Weiterlesen nach der Werbung